fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Auftakt nach Maß für RWK-Teams

Erfolgreicher Auftakt für RWK-Teams: Nach drei Spielen stehen drei Siege zu Buche Foto: imago/Tischler

Erfolgreicher Auftakt für RWK-Teams: Nach drei Spielen stehen drei Siege zu Buche
Foto: imago/Tischler

Erfolgreicher Saisonauftakt für Rot-Weiss Köln: Die Hockey-Damen starteten mit einem deutlichen Heimsieg, die Herren konnten gleich zwei Erfolge verbuchen.

Der Titelverteidiger kommt gut aus den Startlöchern: 5:0 (4:0) siegten die Meisterinnen von Rot-Weiss Köln auf eigenem Platz gegen den Rüsselsheimer RK gewonnen. Gegen die sehr defensiv agierenden Gäste gelang ein Start nach Maß: Treffer von Pia Grambusch (13.),Joanne Peeters (22.), Katharina Hüls (29.) und Hannah Gablać (31.) brachten die Kölnerinnen bereits vor der Halbzeitpause nahezu uneinholbar in Front. Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Rebecca Grote zum 5:0-Endstand.

„Das war eine gute Leistung“

„Ohne die Leistung des RRK schmälern zu wollen, aber wir wurden heute noch nicht auf höchstem Niveau gefordert“, konstatierte RWK-Co-Trainer Moritz Liebald. „Das war eine gute Leistung heute, aber wo wir genau stehen, werden wir vielleicht erst nach dem nächsten Wochenende wissen.“ Am nächsten Wochenende geht es für die Kölnerinnen am Samstag (14 Uhr) zum Düsseldorfer HC und einen Tag später zum Harvestehuder THC.

Auch die Herren von Rot-Weiss Köln haben am ersten Spielwochenende der neuen Saison unterstrichen, dass auch diesmal wieder mit ihnen zu rechnen ist. Den Vizemeistern gelang zum Auftakt ein knappes 2:1 gegen Krefeld, am Sonntag legten sie dann in einem sehenswerten Match gegen Uhlenhorst Mülheim nach.

Zeller trifft zur Entscheidung

„Wir sind natürlich super zufrieden mit diesem Saisonstart. Vor allem, weil es ja gleich gegen zwei stark einzuschätzende Gegner ging. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir am nächsten Wochenende mit der gleichen hohen Konzentration zu Werke gehen und möglichst auf die gleiche Art und Weise nachlegen“, sagte Kölns Co-Trainer Wolfgang Kluth nach dem Erfolg über die Westrivalen.

In einer abwechslungsreichen Partie verspielte der RWK in der zweiten Hälfte ein 3:1, nachdem zunächst Marco Miltkau und Christoph Menke für die Kölner trafen. Sechs Minuten vor Abpfiff brachte dann Routinier Philipp Zeller die Entscheidung: Der Abwehrspieler lief nach vorne durch und erzielte mit einem satten Schuss das umjubelte 4:3.

Am kommenden Samstag geht es für die Domstädter zum Düsseldorfer HC, der nach zwei Spielen noch ohne Punkt da steht.