fbpx
Köln.Sport

Amateurfußball: Monatelange Pause?

Im Profifußball ist die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in greifbare Nähe gerückt. Der Amateurbereich hingegen wird sich wohl noch einige Monate gedulden müssen.

Platzsperren wird es Amateurfußball wesentlich länger geben, als im Profigeschäft! (Foto: imago images / HMB-Media)

Das die Saison auch im Amateurbereich zu Ende gespielt werden soll, kündigte FVM-Präsident Bernd Neuendorf in in einem Video an. Er nannte den 1. September als ein mögliches Startdatum. „Niemand kann sagen, wann Kontaktsport wie Fußball wieder seriös gespielt werden kann“, so Neundorf. Für den Amateurfußball müssen auch behördliche und medizinische Voraussetzungen gegeben sein, sodass sich der Starttermin auch in den Oktober oder November verschieben kann. Über das mögliche Konzept werden die Vereine in der kommenden Woche abstimmen.

Eine Verschiebung des Termins in den späten Sommer bis Herbst hat zum einen die folge, dass die Altersklassen durcheinander geraten. Hierzu gab FVM-Geschäftsführer schon Entwarnung: „Das ist kein Problem. Die Spieler bleiben in ihren Altersklassen bis zum Saisonende. Dann wird gewechselt.“ Zum anderen kann die folgende Saison erst später anfangen, wodurch weitere Terminengpässe entstehen. Die Hoffnung auf eine schnelle Wiederaufnahme der Ligen bleibt bestehen!

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.