Köln.Sport

„Schäng“ tritt in Weidenpesch an

Rennpferd Schäng in Hamburg

Der dreijährige Hengst „Schäng“ bei einem Rennen in Hamburg.
Foto: Tuchel

Beim BHF-BANK Familienrenntag am 3. Oktober erwartet die Besucher der Galopprennbahn in Weidenpesch ein waschechter Kölner. „Schäng“ tritt im Hauptrennen des Nachmittags an.

Gut eine Woche nach dem 54. Preis von Europa steht auf der Rennbahn in Weidenpesch schon das nächste Galopp-Event an. Am 3. Oktober steigt mit dem BHF-BANK Familienrenntag eine Veranstaltung, die besonders für kleine Besucher viele Extras zu bieten hat. Das Kinderland erwartet die Pänz mit einer großen Hüpfburg, Riesenrutsche, Ponyreiten, Kinderschminken, einem Malwettbewerb und zahlreichen weiteren Aktionen. Spannende Unterhaltung versprechen die Tricks eines Zauberkünstlers.

Im Mittelpunkt steht natürlich das Geschehen auf dem Geläuf. Acht Rennen finden am Tag der Deutschen Einheit in Weidenpesch statt, der erste Start erfolgt um 13.45 Uhr. Sportlicher Höhepunkt ist der mit 25.000 Euro dotierte BHF-Bank Herbstpreis über 1.400 Meter (Start: 15.55 Uhr). Als einer der Favoriten gilt „Schäng“, benannt nach dem legendären Fortuna-Köln-Präsidenten Jean „Schäng“ Löring und passend für „ne echte Kölsche“ an einem Karnevalssamstag geboren. Besitzer und Züchter ist der Kölner Albert Jörres. Geritten wird „Schäng“ vom tschechischen Jockey Filip Minarik. Weitere Top-Starter wie Shining Emerald, Guavia oder Vorjahressieger Forgino versprechen ein Höchstspannung bis zur Ziellinie.

Durch das Programm im Weidenpescher Park führt der TV-Sportmoderator Ulli Potofski. Einzel- und Familientickets gibt es im Vorverkauf sowie an den Tageskassen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.