Köln.Sport

„Koloss von Köln“ zurück im Ring

Schwergewichtsboxer Manuel Charr möchte in den Boxring zurückkehren, mit dem Ziel, den WM-Titel zu ergattern. Seinen nächsten Kampf bestreitet er am 12. April, der Gegner steht noch nicht fest.

„Nachdem Vitali Klitschko sich auf den politischen Kampf in der Ukraine konzentriert, ist der WM-Titel vakant“, erklärt Manuel Charr in einer Pressemitteilung, dabei sehe er den Kampf im April als einen ersten Schritt in Richtung WM. Der „Diamond Boy“ (25 Siege aus 26 Kämpfen, 15 K.o.) wünscht sich noch in diesem Jahr einen Kampf um den WM-Titel, muss dafür aber noch aus einigen Duellen als Sieger hervorgehen.

Charrs Ziel zum Ende des Jahres ist, einen der beiden Mitstreiter um den von Klitschko niedergelegten Weltmeistergürtel, Bermane Stiverne und Chris Arreola, herauszufordern. 2012 verlor er im Duell um den WBC-Titel gegen Vitali Klitschko, lag bereits in Runde zwei auf dem Boden und kassierte in Runde vier ein Technisches K.O. aufgrund einer stark blutenden Platzwunde. Ob das Kölner Schwergewicht nach dem Rücktritt Klitschkos eine Chance auf den WBC-Weltmeistergürtel hat, wird sich zeigen. Heute wird der „Koloss von Köln“ vom WBC auf Rang sechs geführt.

Bei dem Duell am 12. April ist auch für prominente Unterstützung gesorgt, Charr wird von Rapper Prince Kay One in den Ring begleitet, außerdem werden Ex-Monrose-Sängerin Bahar, Percival Duke sowie der 80er-Jahre-Italodisco-Sänger Fancy mit dabei sein. Alle hat Charr bei seinem Auftritt im Big-Brother-Haus im Vorjahr kennengelernt.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.