fbpx

Sturm boxt in Frankfurt

Verkündete auf Twitter das Datum und den Austragungsort seines nächstes Kampfes: Boxprofi Felix Sturm. Foto: imago/Baumann

Verkündete das Datum und den Austragungsort seines nächstes Kampfes: Boxprofi Felix Sturm.
Foto: imago/Baumann

Am 9. Mai will Boxprofi Felix Sturm will in Frankfurt/Main wieder um die Weltmeisterschaft boxen. Der 36-jährige verkündete den Kampftermin am Montag auf Twitter.

Anfang Mai will Felix Sturm wieder in den Ring steigen und erneut um einen Weltmeistertitel boxen. Gegner des Kölner Weltklasse-Boxers könnte der in zwölf Kämpfen ungeschlagene Supermittelgewichtler Fjodor Tschudinow (Russland) sein. Aber offiziell ist noch nichts. „Wir können lediglich bestätigen, dass wir in aussichtsreichen Verhandlungen sind“, teilte ein Sprecher von SAT.1 mit. Der Privatsender würde den Kampf übertragen.

Holt sich der gebürtige Leverkusener den WBA-Titel, wäre er zum fünften Mal in seiner Karriere Weltmeister. Bisher konnte das noch keinem deutschen Profi gelingen. In einem Duell der Ex-Weltmeister hatte sich Sturm zuletzt nach einem mitreißenden Kampf im November 2014 Unentschieden von Robert Stieglitz getrennt.

 

Somit scheint auch der Plan eines schnellen Kampfes von Sturm gegen den Berliner WBO-Weltmeister Arthur Abraham vorerst vom Tisch zu sein. Abraham selbst konnte seinen Titel gerade gegen den Briten Paul Smith verteidigten. Wahrscheinlich muss Abraham nun doch bis zum Juni in die Pflichtverteidigung gegen Stieglitz. Das wäre dann der vierte Kampf gegen den Magdeburger – Abraham führt mit 2:1 Siegen.