fbpx
Köln.Sport

Schock für Holthaus und Viktoria

Die Verletzungsmisere bei Viktoria Köln reißt nicht ab: Chefcoach Pavel Dotchev muss in den nächsten drei Monaten auch auf Fabian Holthaus (24) verzichten.

Fabian Holthaus (li.) zog sich am Samstag eine schwere Verletzung zu (Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln)

Bittere Nachricht für Drittligist Viktoria Köln. Nach Daniel Mesenhöler, Lars Dietz, Bernard Kyere, Sascha Eichmeier, Patrick Koronkiewicz, Moritz Fritz und Ernesto Carratala Jiménez fällt ein weiterer Spieler langfristig aus. Fabian Holthaus musste am Samstag beim Auswärtsspiel in Würzburg nach einem Foul von Kickers-Angreifer Luca Pfeiffer verletzt ausgewechselt werden.

Die Auswertung der Magnetresonanztomographie (MRT) in der Mediapark Klinik in Köln ergab am Montag einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk. „Das sind traurige Nachrichten. Fabi hat in der Situation mit letztem Willen versucht, ein Tor zu verhindern. Umso tragischer ist es, dass er so lange ausfallen wird. In der Defensive plagen uns ohnehin große Verletzungssorgen“, so Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter beim FC Viktoria Köln.

In der 3. Liga braucht das Team von Pavel Dotchev derweil dringend Punkte. Nach zehn sieglosen Spielen rangieren die Höhenberger auf dem 16. Platz und sind der Abstiegszone bedrohlich nah gekommen. Vor Weihnachten hat der Aufsteiger in zwei Heimspielen die Chance zur Trendwende: Am Samstag (14.12.) erwartet die Viktoria den KFC Uerdingen im Sportpark Höhenberg, danach (20.12.) empfängt man den FC Hansa Rostock.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.