fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Rot-Weisser Sonntag

Quelle: IMAGO

Die Damen von Rot-Weiss Köln wurden am Sonntag Deutscher Hallenmeister im Hockey

Am 22. Januar gewannen erst die Damen des KTHC „Stadion“ Rot-Weiss den Deutschen Hallen-Meistertitel, wenig später taten es ihnen die Männer gleich.

Das gab es selbst in der mit Erfolgen gespickten Vereins-Historie des KTHC noch nicht: Damen und Herren gewannen an der gleichen Spielstätte innerhalb von nur vier Stunden die deutschen Meistertitel im Hallenhockey.

Zuerst stieg im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum das Damen-Finale. Dort sahen sich die Hockey-Mädels von Rot-Weiss dem Club an der Alster Hamburg gegenüber legten vor. Mit 8:6 nach Verlängerung wurde das Team von Trainer Markus Lonnes erstmals seit 47 Jahren wieder Deutscher Meister unter dem Hallendach.

{phocagallery view=category|categoryid=69|limitstart=0|limitcount=12|displayname=0|type=1}

 

Wenig später legten die Männer nach. Unterstützt von den frisch gebackenen Deutschen Meisterinnen bezwangen die Kölner den UHC Hamburg im Endspiel mit 5:3. Torschützen für die Kölner: Daniel Montag (2), Eike Bump (2) und Christoph Menke. Garant des Erfolgs war wieder einmal Torhüter Max Weinhold, der reihenweise beste UHC-Chancen vereitelte.