fbpx

RheinStars: Robertson geht

Bei den RheinStars Köln geht die Kaderplanung für die nächste Saison in die Vollen. Während es Hugh Robertson nach Griechenland zieht, wechselt Matt Vest von Paderborn in die Domstadt.
Hugh Robertson wird in der kommenden Spielzeit nicht mehr für die RheinStars auflaufen.

Hugh Robertson wird die RheinStars nach genau einem Jahr wieder verlassen und in die griechische erste Liga wechseln (Foto: imago/Eibner)

Die Fans der RheinStars Köln werden in der kommenden Saison auf einen Leistungsträger verzichten müssen: Hugh Robertson wird sich dem griechischen Erstligisten A.G.O. Rethymo Aegean anschließen und die Kölner verlassen. Dazu Manager Stephan Baeck: „Wir wünschen P.J. alles Gute und viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. Er hat mit seinen spektakulären Aktionen die Zuschauer begeistert“.

Während der eine seine Koffer packt, ist der andere bereits im Anflug: Matt Vest wird die RheinStars in der kommenden Saison verstärken und wechselt von den Uni Baskets Paderborn. Damit bekommt Trainer Denis Wucherer einen weiteren Wunschspieler: „Matt war mir schon aufgefallen, als wir mit Gießen in der ProA gegen seinen damaligen Verein Gotha gespielt haben.“

Auch Baeck ist über den gelungenen Transfer des US-amerikanischen Flügelspielers erfreut: „Wir kennen Matt natürlich sehr genau. Er war Motor und Antreiber in der sehr spielstarken Paderborner Mannschaft und hat dort im vergangenen Jahr eine herausragende Rolle gespielt. Wir haben uns schon länger mit ihm beschäftigt. Er war im letzten Jahr einer der vielseitigsten und effektivsten Spieler der ProA, perfekt für den Stil den wir mit Denis Wucherer in der nächsten Saison anstreben. Zudem ist er ein echter Anführer, macht seine Mitspieler besser und bringt wie Max Dileo eine Menge Energie aufs Feld.“