fbpx
Köln.Sport

RheinStars holen verlorenen Sohn

Die RheinStars Köln basteln am Kader für die kommende Saison – und vermeldeten am Wochenende einen Neuzugang, der für Kölner Basketballfans längst kein Unbekannter mehr ist.
Viktor Frankl-Maus

Mit Viktor Frankl-Maus (mit Ball) kehrt ein gebürtiger Kölner zurück in seine Heimatstadt (Foto: imago images/Beautiful Sports)

Er ist ein echt Kölscher Jung, in der Domstadt geboren – und läuft ab der kommenden Spielzeit wieder für seinen Heimatverein auf! Wie die RheinStars am Sonntag bestätigten, wechselt der 26-jährige Point Guard Viktor Frankl-Maus aus München, wo er von 2018 bis 2020 in der Ausbildungsmannschaft des Deutschen Meisters FC Bayern in der ProB auflief, zum Kölner Basketballclub. Schon in der Jugend war Frankl-Maus für die Kölner aktiv, anschließend wechselte er 2012 zu den Dragons Rhöndorf, wo er aufgrund seiner Schnelligkeit und seinem Spielstil schnell zum absoluten Publikumsliebling wurde. 2018 folgte der Schritt nach München, nun freut sich Frankl-Maus jedoch wieder auf die Heimat. „Ich kenne einen Großteil der Mannschaft, bin mit einigen schon länger befreundet und freue mich auf die kommende Saison in einer coolen Mannschaft“, sagt der Aufbauspieler, der in Köln gleich eine Führungsrolle einnehmen dürfte.

Der Wunschspieler des Kapitäns

“Ich freue mich sehr, dass sich Viktor für die RheinStars entschieden hat! Mit seiner Verpflichtung und unseren anderen beiden Guards, Vincent Golson und Tibor Taras, sind wir nun auf der Eins und Zwei sehr gut aufgestellt“, sagt Headcoach Johannes Strasser, der bereits seit langem mit Frankl-Maus in Kontakt stand. „Viktor passt mit seinem Charakter und seinen Fähigkeiten perfekt zu uns und wird unser Team mit seiner Erfahrung und Qualität in vielen Bereichen nach vorne bringen.” Kapitän Tibor Taras stimmt ein: „Viktor war von Anfang an der Spieler, den ich mir für unsere Mannschaft gewünscht habe. Ich freue mich sehr, dass er zu uns gekommen ist und kann es nicht abwarten, mit ihm auf dem Feld zu stehen.“

Manager Stephan Baeck coachte Frankl-Maus bereits als Jugendlicher in der NBBL (Nachwuchs-Basketball-Bundesliga), Assistant Coach Katharina Arnold in der JBBL (Jugend-Basketball-Bundesliga). „Viktor ist hier groß geworden. Wir freuen uns sehr, einen Spieler aus der eigenen Jugend – und mit dem tollen Werdegang – wieder nach Köln zurückholen zu können“, sagt Baeck. Und auch die Fans werden es kaum erwarten können, den verlorenen Sohn schon bald wieder in rot und weiß auf dem Parkett zu sehen.

Viktor Frankl Maus, Point Guard

geb. 8. September 1993, 186cm/81kg

Stationen
08.2018 – 06.2020, FC Bayern Basketball II
08.2012 – 06.2018, Dragons Rhöndorf
06.2010 – 05.2012, Köln 99ers

Saison 2019/2020 – ProB
20 Spiele, 27:46 Minuten pro Spiel, 51.4% 2er, 39.2% 3er, 73.2% Freiwürfe, 11.7 Punkte, 4.1 Rebounds, Assists 4.5, Steals 1.9, Eff. 13.8

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.