fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Marienburger GC: Jung und hungrig

Felix Wartenberg, Marienburger GC

Felix Wartenberg (v.) peilt mit dem MGC den Klassenerhalt an.
(Foto: privat)

Am Sonntag startet in Hamburg die Deutsche Golf-Liga (DGL) in die Saison. Der Marienburger GC tritt mit einem ganz jungen Team an und will als Aufsteiger überraschen.

Als Aufsteiger in die Deutsche Golf-Liga (DGL) hat der Marien­burger GC nur ein Saisonziel: den Klassenerhalt. Stark verjüngt geht die Mannschaft von Trainer Peer Sengelhoff ins Rennen und greift dabei auf Spieler aus der starken eigenen Jugend­ zurück. In der AK 16 sicherten sich die Jungen aus dem Kölner Süden im vergangenen Jahr den Deutschen Vizemeistertitel und mussten sich nur dem G&LC Berlin-Wannsee geschlagen geben.

„Einigen der jungen Kerle­ geben wir jetzt die Chance, sich in der DGL zu beweisen. Wir vertrauen unse­ren Eigengewächsen und wollen es mit ihnen versuchen“, sagt der Coach. „Ich sehe uns ein wenig als gallisches Dorf in der Golfwelt.“ Mit der selbst gewählten Außenseiterrolle will Sengelhoff dem jungen Team den Druck nehmen.

Neben Nick Bachem­, Deutscher AK-16-Meister und eines der größten Nachwuchstalente­ im deutschen Golf, werden Jakob­ Massury, Franz Schindler, Cederik Dawed, Maximilian Basler, Fynn Fenstermacher und Frederik Eisenbeis aus dem Nachwuchsbereich im DGL-Team antre­ten. Teilweise haben­ die 15- bis 16-Jährigen im letzten Jahr bereits Zweitligaluft geschnuppert. Marienburg hatte 2015 mit drei Tages­siegen und zwei zweiten Plätzen den direkten Wiederaufstieg in die Nord-Gruppe der DGL geschafft.

Trotz Aufbruchstimmung dürfen in der aktuellen Mannschaft einige erfah­rene Spieler nicht fehlen. So stehen auch Peter M. Ganser, Martin Ellsiepen, Dr. Jürgen-Peter Kretschmer, Felix­ Wartenberg, Christopher Wüst, Jonas Löhr und Christopher Kramer im Aufgebot, um die „Mission­ Klassenerhalt“ zu erfüllen. „Wir haben­ ein unge­wisses Jahr vor uns und gehen das mit jugendlicher Euphorie an“, freut sich Sengelhoff auf den Saisonstart am 22. Mai beim GC Hamburg-Falkenstein. Mit Sascha Jacobi bekommt das Team einen neuen Kapi­tän. Nicht mehr zum Kader gehören Christopher Liedtke (Kölner Golfclub) sowie Denis Löhrer und Leonhard Leutgen (beide Internationaler Golf Club Bonn).

Zugutekommen könnte dem Klub eine Neuerung in Sachen Abstieg: Statt wie bisher zwei muss ab 2016 nur noch eine Mannschaft den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. „Das ist auf jeden Fall eine große Motivation. Wir versuchen einfach, so viele Punkte­ wie möglich zu sammeln“, blickt Nick Bachem zuversichtlich in seine Debüt­saison in der DGL. Zwar hat den 16-Jährigen mit Handicap -1,4 zuletzt eine Schulterverletzung ausgebremst, doch bis zum Saisonstart Ende Mai will der Schüler wieder voll im Saft stehen.

Die Gallier aus den Asterix-­Comics, mit denen Coach Sengelhoff seine Mannschaft vergleicht, sind immer für eine Überraschung gut. Vielleicht landen auch die Marien­burger den ein oder anderen Coup und schaffen es am Ende unter die besten zwei Teams der 1. Bundes­liga Nord. Dann stünde am 20. und 21. August eine Reise­ ins hessische Lich auf dem Programm, wo in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge das Meisterschaftsturnier „Final­ Four“ ausgetragen wird. Jeweils­ die beiden besten Mannschaften der Nord- und der Süd-Gruppe ermit­teln auf der Anlage­ des Licher GC ihren Champion. „Wir wollen schönen Sport bieten“, sagt Sengelhoff. „Was dabei rauskommt, werden wir sehen.“

Die Mannschaft:

Peter M. Ganser, Martin Ellsiepen, Dr. Jürgen-Peter Kretschmer, Felix Wartenberg, Christopher Wüst, Jonas Löhr, Christopher Kramer, Nick Bachem, Jakob Massury, Franz Schindler, Cederik Dawed, Maximilian Basler, Fynn Fenstermacher, Frederik Eisenbeis
Kapitän: Sascha Jacobi
Trainer: Peer Sengelhoff

DGL-Termine:

1. Spieltag: 22.05. (Hamburg)
2. Spieltag: 29.05. (Berlin)
3. Spieltag: 12.06. (Hubbelrath)
4. Spieltag: 17.07. (Frankfurt)
5. Spieltag: 31.07. (Heimspiel)