fbpx

Marcel Hartmann gibt Vollgas und siegt

Quelle: IMAGO

Nach dem Team- und Klassenwechsel trumpfte Marcel Hartmann groß auf.

Der Kölner Nachwuchsfahrer Marcel Hartmann präsentiert sich in hervorragender Form und überzeugte mehrfach am Hunsrückring Hahn. Als neuer Fahrer in der KF2 unterstrich er seine sportlichen Ambitionen mit DR-Racing Germany.

 

Bei der Kart-Challenge am Hunsrückrung demonstrierte der Kölner Nachwuchs-Motorsportler Marcel Hartmann am gestrigen Dienstag eindrucksvoll sein Können. Der Klassen- und Teamwechsel zur KF2 bzw. zum Rennstall DR-Racing Germany taten dem Jungen anscheinend richtig gut. Bereits in den Testläufen am vergangenen Wochenende hatte der 13-Jährige angedeutet, was in ihm steckt. Nur knapp verfehlte er die Poleposition und konnte den zweiten Platz schließlich vom Start bis zum Ziel im ersten Rennen behaupten. Mit einer guten Ausgangsposition ging er also für den zweiten Lauf an den Start.

 

Dort steigerte sich Hartmann erneut. Der Start des zweiten Rennens gelang dem kölschen Rennfahrer diesmal besser. So konnte er das zweite Rennen schließlich mit dem ersten Platz beenden. Aber damit nicht genug. Im letzten und entscheidenden Rennen setzte er dem Ganzen die Krone auf und fuhr mit deutlichem Vorsprung als Erster über die Ziellinie. Der Sieger war „einfach nur happy“ und richtete „besonderen Dank“ an den „Mechaniker David Schuster“ und „Mario van Woerden von DR-Racing Germany“.