fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Dirk Fuhrmann wartet und tut Gutes

Quelle: Privat

Auch Sandro Cortese unterschrieb auf Fuhrmanns Helm

Wegen technischen Problemen liegt die aktive Laufbahn des kölschen Motorradrennfahrers Dirk Fuhrmann im ADAC Junior Cup derzeit auf Eis. Die Wartezeit nutzt er für sein karitatives Engagement.

Trotz technischer Probleme an seinem Motorrad reiste der Kölner Nachwuchspilot Dirk Fuhrmann am gestrigen Sonntag zum Sachsenring. Dort arbeitete er akribisch an seiner „Helm-Aktion“. Unterschriften von zahlreichen etablierten Fahrern sollten ihren Platz auf dem Helm finden, der anschließend zugunsten des karitativen Vereins Lichtblicke e. V. versteigert wird. In Hohenstein-Ernstthal gab sich Fuhrmann viel Mühe, möglichst viele Unterschriften auf dem Helm unterzubringen. Prominente Fahrer wie Valentino Rossi, Daniel Pedrosa, Sandro Cortese und Karel Abraham signierten den Helm bereits. Weitere Prominenz soll folgen.

Alle, die den aktuellen Stand der Helmaktion verfolgen wollen, können Fuhrmann via Facebook und seiner Website folgen. Außerdem wird der Helm auf der diesjährigen Intermot (Internationale Motorrad-, Roller- und Fahrradmesse) vom 3. bis 7. Oktober in der Koelnmesse auf dem Stand der Nolan-Group ausgestellt. Mit jeder Menge Fotos, die die Stars bei der Unterschrift auf dem Helm zeigen. Ende November will der kölsche Rennfahrer das Vorhaben über kalaydo.de in die Tat umsetzten. Vorher reist Fuhrmann samt Helm noch zur Superbike-WM, damit dort Carlos Checa und Marco Melandri unterschreiben können.