fbpx
Köln.Sport

Haie holen sich Selbstvertrauen

Beim letzten Testspiel vor dem Saisonstart am kommenden Freitag haben die Haie die Alder Mannheim deutlich geschlagen und sich so Selbstvertrauen geholt.
Haie

Haie-Goalie Gustaf Wesslau (#29) war am Sonntag von den Mannheimer Angreifern praktisch nicht zu überwinden. (Foto: imago/Beautiful Sports)

Gegen die Adler aus Mannheim wurdenCorey Potter, Sebastian Uvira und Dani Bindels geschont. Alexander Sulzer fehlte krankheitsbedingt, Marcel Müller langzeitverletzt. Robin Palka weilte beim DNL-Team, das am Wochenende in die Saison startete. Das Haie-Tor hütete Gustaf Wesslau.

Wesslau fast unüberwindbar

Beide Fanlager sorgten umgehend für ohrenbetäubende Lautstärke in der Halle. Felix Schütz hatte die Haie-Führung in der 8. Minute bereits auf der Kelle, brachte den Puck aber nicht im Tor unter. Dann klingelte es doch im Mannheimer Kasten: Alex Oblinger tankte sich durch, scheiterte noch an Adler-Goalie Dennis Endras. Den Nachschuss verwertete Lucas Dumont zum 1:0 (9.). In Unterzahl mussten die Haie in der 15. Minute dann den Ausgleich hinnehmen. Sinan Akdag traf mit einem Handgelenkschuss genau ins Eck. Mit 1:1 ging es in die erste Pause.

Im Mitteldrittel nutzte dann der KEC ein Powerplay: In der 25. Minute netzte Tobias Viklund mit einem strammen Schuss zum 2:1. In der 32. Minute jubelten die Haie erneut. Felix Schütz und Fabio Pfohl kombinierten sehenswert, Ben Hanowski schloss den Angriff ab. Dass die 3:1-Führung auch nach 40 Minuten hielt, lag auch an Haie-Keeper Gustaf Wesslau, der im zweiten Drittel, trotz aussichtsreicher Mannheimer Chancen, unüberwindbar war.

„Freuen uns jetzt auf Freitag“

Im Schlussabschnitt stellten die Haie innerhalb zwei Minuten alles auf Sieg. In Unterzahl erkämpfte Fabio Pfohl ohne Schläger die Scheibe und machte damit den Weg frei für Ben Hanowski, der den Konter mit dem 4:1 abschloss (46.). Sein zweiter Treffer im Spiel. Nur eine Minute später war es Lucas Dumont, der nach einem Alleingang traf und damit ebenfalls sein zweites Tor erzielte (47.). Gustaf Wesslau konnte sich im weiteren Verlauf nochmals auszeichnen. Es blieb beim 5:1 für den KEC.

„Wir wollten unbedingt die Vorbereitung mir einem positiven Gefühl beenden. Das ist uns heute gelungen. Wir werden aber auch dieses Ergebnis nicht zu hoch bewerten, genauso wie die Niederlagen, die wir erlebt haben. Wir nehmen ausreichend Schlüsse mit und freuen uns jetzt auf Freitag, wenn es endlich losgeht“, äußerte Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl nach der Partie. Am kommenden Freitag (14.09.2018) beginnt dann um 19:30 Uhr vs. Augsburg in der LANXESS arena die DEL-Saison, Tickets sind noch erhältlich.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.