fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Haie holen Krämmer und Reinhart

Mark Mahon und Nico Krämmer, Kölner Haie

Ab sofort gemeinsam bei den Kölner Haien tätig: Sportdirektor Mark Mahon (l.) und Nationalspieler Nico Krämmer
Foto: Köln.Sport/Thomas Reinscheid

Gleich einen Transfer-Doppelpack landen die Kölner Haie: Neben AHL-Star Max Reinhart wechselt auch Nationalspieler Nico Krämmer zum KEC.

Verstärkungen für den Angriff ziehen die Kölner Haie an Land: Der 23-jährige Nationalstürmer Nico Krämmer wechselt ebenso wie der Kanadier Max Reinhart (24) zum achtmaligen Deutschen Meister. Mit der Verpflichtung der Neuzugänge sechs und sieben schließt der KEC die Planungen für die kommenden Saison vorerst ab.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir unseren Kader bereits Anfang Juni beieinander haben“, freut sich Haie-Sportdirektor Mark Mahon über den Transfer der beiden Stürmer. „Nico ist ein junger Spieler, der sehr ehrgeizig ist, immer alles für sein Team gibt und perfekt in unser Konzept passt. Wir freuen uns, ihn für die Kölner Haie gewinnen zu können“, erklärt der Deutsch-Kanadier zur Verpflichtung des Nationalspielers, der von den Hamburg Freezers zum KEC stößt. Für die Hanseaten lief der gebürtige Landshuter seit der Saison 2012/13 in 206 DEL-Spielen (27 Tore, 43 Vorlagen) auf. Sein DEL-Debüt gab Krämmer, Neffe der Haie-Legende Gerd Truntschka, beim ERC Ingolstadt.

Aus Übersee wechselt dagegen Max Reinhart zu den Haien – der 24-Jährige Angreifer spielte zuletzt für die Milwaukee Admirals, dem Farmteam des NHL-Klubs Nashville Predators, in der American Hockey League. „Max Reinhart ist ein junger, dynamischer Spieler, der sowohl auf der Center- als auch auf der Außenposition eingesetzt werden kann. Er ist stark in der Offensive und hat einen guten Schuss“, so Mark Mahon zur Verpflichtung Reinharts, der auch NHL-Erfahrung mitbringt: In der besten Liga der Welt lief der 1,85 m große und 86 kg schwere Stürmer bislang insgesamt 23 Mal für die Calgary Flames, die ihn 2010 in der 3. Runde an Position 64 drafteten, auf.

Zuvor hatten die Kölner Haie nach dem Playoff-Aus im Halbfinale bereits fünffach auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Neben dem Verteidiger Corey Potter, zuletzt in Milwaukee Reinharts Teamkollege, stoßen auch die Angreifer Kai Hospelt (Adler Mannheim), T.J. Mulock (Eisbären Berlin), Travis Turnbull (Färjestad BK) und Dane Byers (Pelicans Lahti) zum KEC.