fbpx

Haie: Ab aufs Eis!

Die Kölner Haie sind diese Woche endlich wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Uwe Krupp begrüßte 22 Akteure auf dem Eis.
Haie

Uwe Krupp zeigt seinen Schützlingen Spielzüge auf der Taktiktafel. (Foto: imago images / Herbert Bucco)

Neun Monate ohne Training: Für die KEC-Profis hatte am Dienstagmorgen das Warten ein Ende. Um Punkt 10 Uhr empfing Uwe Krupp seine Schützlinge zum ersten Teamtraining in der Kölnarena 2. Der erste Hai auf dem Eis war Marcel Müller, der es wohl ohne Eishockey in der Domstadt kaum noch aushalten konnte. Sein Namensvetter und Kapitän der Haie Moritz Müller freute sich über die Auftakt-Einheit: „Ich bin nach den letzten Monaten einfach nur froh, dass wir wieder mit allen Jungs auf dem Eis stehen und vernünftig trainieren können. Das fühlt sich ein bisschen nach Normalität an. Man freut sich sogar über die Einheiten, die man sonst in der Vorbereitung nicht so mag.”

Haie-Coach Uwe Krupp war ähnlich erfreut über die erste Einheit, machte aber auch klar, dass die kürzere Vorbereitung auch Schwierigkeiten mit sich bringt: „Jeder freut sich, dass wir jetzt endlich wieder in voller Mannstärke trainieren können. Gleichzeitig kommt viel Arbeit auf uns zu. Aber die Jungs sind sehr fokussiert. Alle wissen, dass wir eine sehr intensive Zeit vor uns haben. Es wird sicher eine Herausforderung, die Mannschaft in so kurzer Zeit in Spielform zu bringen. Aber wir werden in den nächsten zweieinhalb Wochen versuchen, so weit zu kommen, wie wir können.” Den Jungs auf dem Eis war auf jeden Fall anzumerken, dass sie richtig Bock auf die Saison 2020/21 haben.

Haie verpflichten Sturm-Talent

Der 19-jährige Marcel Barinka wurde von den Kölner Haien für die kommende Saison lizenziert. Der Deutsch-Tscheche spielte in den vergangenen beiden Spielzeiten in einer Juniorenliga in Kanada. Dort erzielte er in 110 Spielen 14 Treffer und bereitet 21 weitere auf. Er wird mit der Rückennummer 71 auflaufen.

Von Robin Josten