fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Ehrhoff beendet Karriere

Für die Kölner Haie ist die Saison beendet. Im Viertelfinale der Playoffs war nach sechs Spielen gegen die Nürnberg Ice Tigers Schluss. Anschließend erklärte der Kapitän Christian Ehrhoff seine Karriere für beendet.
Ehrhoff

Nach 19 Profijahren ist für Christian Ehrhoff Schluss. Er geht in den Ruhestand (Foto: imago/Eibner)

Das lange Warten auf eine Meisterschaft geht weiter. Nach dem letzten Triumph 2002 wird es 2018 jedenfalls nichts mehr. Die Kölner Haie hatten in Spiel Sechs der Viertelfinalserie gegen die Nürnberg Ice Tiger in der heimischen Lanxess-Arena keine Chance gegen überlegene Gäste.

14.218 Zuschauer mussten mit ansehen, wie das Team von Peter Draisaitl im Gegensatz zu den ersten fünf Partien dem Gegner in allen Punkten unterlegen waren. „Der Nürnberger Sieg ist verdient. Man hat gesehen, warum Nürnberg in der Saison viele Punkte mehr als wir auf dem Konto hatte“, sagte KEC-Trainer Peter Draisaitl im Anschluss an die Partie.

Eine treffende Einschätzung, die angesichts des Spielverlaufs nicht anders hätte ausfallen können. Die Haie lagen nach 25 Minuten verdient mit 0:2 hinten, auch der Anschlusstreffer durch Uvira zum (1:2, 27.) brachte kein Selbstvertrauen in die Köpfe der Haie-Akteure. Nachdem Dane Fox (37.) und John Mitchell (39.) das Resultat auf 1:4 aus Kölner Sicht hochgeschraubt hatten, war das erneute Ausscheiden im Viertelfinale der Playoffs besiegelt. Leo Pföderl gelang ins leere Kölner Tor sogar noch ein weiterer Treffer für Nürnberg (59.).

Ehrhoff hat genug

Durch die Niederlage endet die DEL-Spielzeit für den KEC gemessen an den eigenen Ansprüchen einmal mehr viel zu früh. Folgt nun ein erneuter Umbruch im Sommer? Neu besetzen muss Peter Draisaitl definitiv den Kaderplatz von Christian Ehrhoff. Der 35-Jährige gab unmittelbar nach dem Abpfiff sein Karriereende bekannt.

„Der Entschluss ist wohl überlegt und in den vergangenen Wochen gereift. Nach so vielen Jahren auf dem höchsten Level ist für mich jetzt der Zeitpunkt gekommen, um etwas Neues zu starten“, so der KEC-Kapitän, der vor kurzem mit der deutschen Auswahl bei Olympia noch sensationell Silber gewonnen hatte und eigentlich noch mindestens ein Jahr weiterspielen wollte. Die Haie verlieren damit nicht nur einen erfahrenen Abwehrspieler, sondern auch ihren Kapitän und Anführer.