fbpx

Doppelspieltag für RheinStars

Neue Heimstätte für RheinStars-Star Gytis Pakalniskis. Foto: Gero Müller-Laschet

Umzug in die ASV-Halle: Die RheinStars um Gytis Pakalniskis (l.) haben eine neue Heimstätte
Foto: Gero Müller-Laschet

Am Freitagabend gastieren die RheinStars bei den Sechtem Toros, ehe einen Tag später die neue Heimstätte gegen den BG Hagen eingeweiht wird.

„Als Tabellenführer gehen wir natürlich als Favorit in das Spiel und unser Ziel muss es sein, die Tabellenführung zu verteidigen“ ist sich RheinStars-Coach Mario Kyriasoglou der Situation bewusst. Doch die Kölner Basketballer sind gewarnt: Die Sechtem Toros konnten bereits in Münster gegen ein Top-Team überraschen. „Wir müssen erneut so konzentriert spielen, wie in der zweiten Halbzeit gegen Münster am vergangenen Wochenende“, so Kyriasoglou.

Bereits einen Tag nach dem Auswärtsduell in Bornheim empfangen die Kölner in der sanierten ASV-Sporthalle den BG Hagen. Dass mit fünf Profis bestückte Team zählt wie die RheinStars zu den Aufstiegsfavoriten. Dementsprechend sind die Gäste gewillt den Kölnern das Debüt in die neue Heimstätte zu vermiesen. Besonderes Augenmerk gilt US-Amerikaner Marcus Ligons, der im Schnitt 19,1 Punkte und neun Rebounds auf den Spielbogen bringt.

„Hagen hat einen starken Kader und wird alles dafür tun, uns das erste Spiel in unserer neuen Halle so schwer wie möglich zu machen. Da beide Mannschaften Freitagabend bereits ihr erstes Spiel haben, wird die Tiefe der Bank eine wichtige Rolle spielen“, erläutert Trainer Kyriasoglou.