fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Doppel-Schock für FC in Sinsheim

Mit einer schmerzhaften Niederlage und einer noch viel schmerzhafteren Verletzung ist der 1. FC Köln von der Betriebsreise nach Sinsheim zurückgekehrt. Bei der noch ungeschlagenen TSG Hoffenheim setzte es eine 0:4-Pleite, die darüber hinaus auch noch vom Kreuzbandriss von Mittelfeldspieler Marcel Risse „garniert“ wurde. Etwas neues, nämlich die höchste Pleite im Kalenderjahr 2016, mischte sich also mit Bekanntem, dem längerfristigen Ausfall eines Leistungsträgers. Gleiches passierte ja in dieser Saison bereits Dominic Maroh, Matthias Lehmann und Leonardo Bittencourt. Risse, der am heutigen Montag operiert werden soll, wird damit lange ausfallen, vielleicht sogar für den kompletten Rest der Saison.

Marcel Hartel vom 1. FC Köln im Duell mit Gegenspieler Eugen Polanski von der TSG Hoffenheim.

Für Marcel Hartel und den FC war in Sinsheim diesmal nichts zu holen.
Foto: imago

Doch auch das Spiel hinterließ einige offene Fragen: Erst einmal hatten die „Geißböcke“ in dieser Saison mehr als ein Gegentor kassiert, nun waren es gleich vier. Auch wenn die Hoffenheimer in Person von Sandro Wagner (2), Jeremy Toljan und Mark Uth eine beeindruckende Effektivität zeigten – die Abwehr des FC war einige Male nicht im Bilde. Beim 0:1 reagierte Mavraj beim abgeprallten Ball gegen Wagner zu langsam, beim 0:2 ließ sich Sörensen innen von Toljan übersprinten. Das 0:3 nach einem Standard entschied die Partie, in der Schlussphase durfte der Ex-Kölner Uth dann noch einen glänzenden Angriff zum Endstand abschließen. „Wenn man sich vier Tore einfängt, dann kann man nicht sagen, dass die Niederlage unverdient ist. Wir hatten unsere Chancen­, und die muss man halt verwerten. Wenn man die nicht verwertet, dann ist es halt schwer, gegen eine Mannschaft etwas mitzunehmen, die in dieser Saison noch nicht verloren hat“, sagte Coach Peter Stöger nach der Partie.

In der Tat hatte der FC im Vorwärtsgang weit weniger Probleme als bei der Aufsicht des eigenen Tores. Gleich nach dem Rückstand flankte Risse auf Modeste, der den Aufsetzer aber nicht richtig kontrollieren konnte. Auch Risse selbst sowie der später für ihn eingewechselte Marcel Hartel hatten noch glänzende Chancen, versäumten einen Kölner Treffer jedoch.

Durch die Niederlage ist der FC auf den siebten Platz der Tabelle abgerutscht, das nächste Spiel steigt am Samstag (15:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund.