fbpx

Daily WM-News: Gelingt der nächste Coup?

Eishockey-WM: Nach dem Auftaktsieg gegen den Favoriten USA wartet schon der nächste Hammer-Gegner auf die DEB-Auswahl. Kann Deutschland gegen Schweden das nächste Ausrufezeichen setzen?

Jubeltraube: Nach dem 2:1-Auftaktsieg war die Freude bei den Spielern riesig (Foto: imago/Xinhua)

Was für ein Spektakel zum Auftakt! Der 2:1-Erfolg (1:0, 0:0, 1:1) der deutschen Mannschaft gegen den zweimaligen Weltmeister USA brachte gleich im ersten Spiel der Sturm-Elf die Lanxess-Arena zum Kochen. Ein Einstieg nach Maß, an dem zwei in Köln bestens bekannte Nationalspieler großen Anteil hatten.

Ex-Haie-Goalie Thomas Greiss war der allesüberragende Akteur auf dem Eis und hielt seine Mannschaft mit zahlreichen Glanztaten im Spiel. KEC-Stürmer Patrick Hager sorgte mit seinem Siegtreffer kurz vor Ende für Euphorie in der ausverkauften Deutzer Arena. Viel Zeit zum Jubeln dürfte Bundestrainer Marco Sturm seinen Mannen aber nicht gegönnt haben, denn bereits heute Abend (6.5, 20:15) steht das zweite Gruppenspiel an.

Ehrhoff weiterhin nicht dabei

Gegner ist dann Eishockey-Nation Schweden, die ihre Auftaktpartie gegen Russland knapp verloren (1:2 nach Penaltyschießen) und nun schon ein wenig unter Druck stehen. Beim deutschen Team wird Kapitän Christian Ehrhoff erneut fehlen. Er laboriert immer noch an einer Oberkörperverletzung und soll erst im dritten Gruppenspiel zum Einsatz kommen.

Getreu dem Motto „never change a winning team“ will Sturm gegen die Skandinavier die selbe Aufstellung wählen wie im Auftaktspiel, also weiterhin nur sechs Verteidiger aufbieten. Die vier offenen Plätze im WM-Kader werden damit weiterhin für NHL-Spieler wie Leon Draisaitl, die nachrücken könnten, offen gehalten.

Hier alle Ergebnisse des ersten Turniertages im Überblick:

Gruppe A

Schweden – Russland 1:2 n.P. (1:0,0:0,0:1)

USA – Deutschland 1:2 (0:1,0:0,1:1)

Gruppe B

Finnland – Weißrussland 3:2 (2:0,0:1,1:1)

Tschechien – Kanada 1:4 (0:1,0:1,1:2)