fbpx

1. FC Köln: Relegations-Krimi in Köln-Müngersdorf

Der 1. FC Köln empfängt heute Abend um 18:30 Uhr Holstein Kiel im Rhein-Energie-Stadion zum Hinspiel der Relegation.
FC

Fokussierte FC-Spieler auf dem Weg zum Abschlusstraining am Dienstag. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Spannung pur: Für den 1. FC Köln und alle, die es mit dem Verein halten, werden die Relegationsspiele gegen Kiel so nervenaufreibend sein wie kein Bundesligaspiel in dieser Saison zuvor. In den 180 Minuten (Rückspiel: Samstag um 18:30 Uhr) entscheidet sich, ob der Effzeh auch in der kommenden Saison im deutschen Fußball-Oberhaus antreten darf.

FC-Coach Friedhelm Funkel erwartet von seiner Mannschaft vollen Einsatz. „Wir wollen die spielbestimmende Mannschaft sein, das Tempo hochhalten und Tore erzielen. Wir hauen am Mittwoch und am Samstag alles raus, was wir haben. Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen werden.” Der Fokus liege voll und ganz darauf, den positiven Trend aus den vergangenen Spielen mitzunehmen. Dann könne man sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Kiel schaffen.

Skhiri und Jakobs an Bord

Gegen Schalke waren Ellyes Skhiri und Ismail Jakobs noch gelbgesperrt. Für das heutige Spiel sind die Beiden aber wieder einsatzfähig. Neben dem Flügelflitzer und dem Defensivanker beruhen die Hoffnungen aller FC-Fans mal wieder auf Sebastian Andersson, der entgegen aller Erwartungen im Kader steht. Am Dienstag absolvierte er das komplette Abschlusstraining, obwohl Funkel noch am Sonntag zu den Einsatzchancen des Stürmers sagte: „Da muss schon ein kleines Wunder her.”

Von Robin Josten