Köln.Sport

WM-Teilnehmer für Bayer 04 Leverkusen

Europa-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen hat seine ohnehin schon hochkarätige Offensive noch einmal verstärkt. Auf Leihbasis kommt Stürmer Isaac Kiese Thelin aus Anderlecht.
Thelin

Gemeinsam mit Ex-HSV-Stürmer Markus Berg (l.) lief Isaac Kiese Thelin (M.) bei der WM in Russland auf. Nächste Saison stürmt Thelin für Bayer 04. (Foto: imago/Fotoarena)

Auf der Suche nach einem Ersatz für Joel Pohjanpalo, der mit einer langwierigen Sprunggelenksverletzung bis auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, sind die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen beim RSC Anderlecht fündig geworden. Der Bundesligist und Europa-League-Teilnehmer hat sich mit dem belgischen Rekordmeister auf ein Leihgeschäft bis Saisonende verständigt.

Anschließend besitzt Bayer Medienberichten zufolge die Option, den zunächst als Back-Up für Volland und Alario eingeplanten 26-Jährigen für sechs Millionen Euro verpflichten. Für die kommende Spielzeit ist lediglich eine niedrige Leihgebühr nötig. Thelin, der insgesamt 24 mal für die schwedische Nationalmannschaft auflief, war schon vergangene Spielzeit ausgeliehen, für Waasland-Beveren in der ersten belgischen Liga erzielte Thelin in 25 Partien 16 Treffer. Auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer in Russland gehörte der 1,89-Meter-große Stürmer zum schwedischen Kader, wurde bei der 1:2-Niederlage gegen Deutschland sogar für wenige Sekunden eingewechselt.

„Werden im Angriff noch variabler“

Für Rudi Völler, Geschäftsführer Sport, ist der bullige Mittelstürmer eine gute Ergänzung zu den aktuellen Angreifern. „Nach der schwerwiegenden Verletzung von Joel Pohjanpalo haben wir unsere Suche nach einem klassischen Stoßstürmer intensiviert. Mit Isaac Kiese Thelin haben wir jetzt einen kopfballstarken Angreifer dazugewonnen.“

Auch Heiko Herrlich freut sich, Isaac Kiese Thelin, der bei Bayer die Nummer 11 tragen wird, im Kader begrüßen zu dürfen: „Er hat sich in der belgischen Liga ausgezeichnet entwickelt“, so der Cheftrainer. „Isaac stellt eine zusätzliche Option für unser Offensivspiel dar. Durch ihn werden wir im Angriff noch variabler.“

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.