Köln.Sport

Osako an die Weser

Nun ist es offiziell: Yuya Osako verlässt den 1.FC Köln und wechselt zu Werder Bremen. Dem Vernehmen bringt der 27-jährige Japaner dem FC rund sechs Millionen Euro ein.
Osako

Yuya Osako kam in der Saison 2014/15 von 1860 München und absolvierte seitdem 120 Pflichtspiele für den 1. FC Köln, in denen er 19 Tore erzielte und 18 vorbereitete (Foto: Eduard Bopp)

Der eine kommt, der andere geht: Kurz nach Bekanntgabe der Verpflichtung von Louis Schaub ist nun auch der Wechsel von Yuya Osako bestätigt. Der Japaner verlässt die „Geißböcke“ nach vier Jahren und wird künftig für Bundesligist Werder Bremen auf Torejagd gehen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Yuya Osako einen wichtigen Baustein in unserem Kader dazugewinnen konnten und uns in der Offensive um einen technisch starken und flexiblen Spieler verstärken können. Zudem verfügt Yuya bereits über große Erfahrung in der Bundesliga“, sagte Werder-Geschäftsfrüher Frank Baumann über den Neuzugang.

In Köln wird man den Abgang verschmerzen können, zumal ein Nachfolger bereits verpflichtet wurde und das Mittelfeld mit Schaub, Koziello, Höger, Hector und Co. spielstark besetzt ist. Zudem spült Osako gutes Geld in die FC-Kasse. Rund sechs Millionen Euro überweisen die Bremer nach Köln.

Der japanische Nationalspieler bedankte sich für eine tolle Zeit und erfolgreiche Zeit in der Domstadt. „Ich hatte in Köln vier sehr spannende Jahre, mit vielen besonderen Momenten. Dass es mit dem Abstieg endet, tut mir sehr leid. Ich bedanke mich bei meinen Mannschaftskollegen und dem gesamten Team am Geißbockheim für die Unterstützung und die gemeinsame Zeit und drücke dem FC die Daumen, dass er sofort wieder aufsteigt“, so Osako.

Bevor er in grün-weiß aufläuft, geht die Reise für Osako allerdings erstmal nach Russland, wo er für das japanische Nationalteam bei der WM antritt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.