Köln.Sport

FC: Poldi-Rückkehr steht bevor

Dass Lukas Podolski ne „Kölsche Jung“ ist, weiß jeder! Nun spricht der „Prinz“ ganz offen über seine Rückkehr zum 1. FC Köln.
Rückkehr

Lukas Podolski macht keinen Hehl daraus, zum 1. FC Köln zurückkehren zu wollen (Foto: imago/Jan Huebner)

Seit knapp einem Jahr schnürt Lukas Podolski seine Fußballschuhe für Vissel Kobe in Japan, doch wann immer es der Spielplan erlaubt, setzt sich „Prinz Poldi“ in den Flieger, um seiner Heimatstadt Köln einen Besuch abzustatten.

Nun dürfen sich Poldi-Fans Hoffnungen machen, ihren Liebling schon bald wieder das ganze Jahr über in der Domstadt antreffen zu können. „Ich werde zum 1. FC Köln zurückkehren“, kündigte Poldi gegenüber der „Bild“-Zeitung heute seine Rückkehr zu den „Geißböcken“ an. Gibt es also schon bald wieder Traumtore der Marke Podolski im RheinEnergieStadion?

Eher unwahrscheinlich, denn Poldis Ankündigung gilt der Zeit nach seiner aktiven Karriere. So schränkt der Linksfuß seine Rückkehr ein: „Wenn auch nicht mehr im Trikot, aber in anderer Position“, so Podolski. „Es ist für mich Heimat und wahrscheinlich geht es den Jungs genau so“ bezieht er sich auf die Treue-Bekenntnisse von Jonas Hector und Timo Horn. Schade! Poldi noch einmal mit dem „Geißbock“ auf der Brust – davon träumen immer noch viele Anhänger in der Domstadt.

Welche Funktion der 130-fache Nationalspieler beim Effzeh einnehmen will und was die FC-Verantwortlichen dazu sagen, ist ungewiss. Podolskis Vertrag bei Kobe läuft noch bis Ende 2019. Dann wird der Stürmer, der die Zuschauer in Japan mit seinem Zauberfuß im Sturm erobert hat, 34 Jahre sein. Eigentlich zu früh für ein Karriereende. Vielleicht gibt es also doch noch Hoffnung, dass der Knipser seine Profi-Laufbahn dort beendet, wo sie Ende 2003 begann.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.