Köln.Sport

FC: Meré fehlt länger

Jorge Meré wird den Auftakt in die Bundesliga-Vorbereitung verpassen. Grund ist jedoch keine Verletzung, sondern eine erfreuliche Nachricht beim Spanier.
Meré

Kein Vorbeikommen: Jorge Meré am Sonntag gegen Polens Adam Buksa. (Foto: imago images/Newspix)

5:0! Die spanische Nationalmannschaft zeigte am gestrigen Sonntag gegen Polen, warum sie zu den zweifellos besten in der Altersklasse gehört. Die Polen, nach den ersten beiden Spielen mit sechs Punkten auf dem Konto, waren absolut chancenlos – zum einen wegen der fünf Gegentore, zum anderen, weil die spanische Defensive kaum eine Chance zuließ.

Das war auch Verdienst von Kölns Abwehrchef Jorge Meré. In der abgelaufenen Saison vom „kicker“ zum besten Zweitliga-Verteidiger gewählt, verpasste der Spanier bislang noch keine Turnierminute und ist in der Viererkette gesetzt. Somit ist auch der Grund, warum Meré dem FC länger fehlen wird, ein erfreulicher: Mit dem 5:0 erreichten die Spanier das Halbfinale der U21-EM.

Da der FC am 2. Juli mit Leistungstests beginnt und am 4. Juli offiziell die Vorbereitung eröffnet, wird Meré den Trainingsauftakt am Geißbockheim verpassen – schließlich hat er sich nach dem Turnier noch Urlaub verdient. Wann Meré nach Köln zurückkehrt, ist aktuell noch nicht klar. Gegen wen es im Halbfinale geht, entscheidet sich heute Abend – auf die deutsche Mannschaft könnten Meré und Co. dann erst im Finale treffen…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.