Köln.Sport

KEC: Erfolgreiches Wochenende

Nach dem knappen Derbysieg am Freitag (13.10.) holten die Kölner Haie am Sonntag-Abend bei den Schwenninger Wild Wings den zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen.
Haie erfolgreich

Der gebürtige Kölner Kai Hospelt erzielte in der Overtime gegen die DEG das entscheidende 3:2 (Foto: imago/Chai v. d. Laage)

Derbys gegen Düsseldorf sind immer etwas ganz besonderes. Das merkte man in der gut gefüllten Lanxess Arena am Freitag, als in der 62. Minute (Overtime) die Kölner Kai Hospelt und Ryan Jones alleine auf Düsseldorfer Tor zuliefen. 16.500 Fans erhoben sich von ihren Plätzen und sahen gespannt zu, wie sich die beiden KEC-Stürmer den Puck hin und her schoben, bevor ihn Kai Hospelt clever am DEG-Goalie vorbei in die Maschen schob. Extase in der Lanxess Arena, der knappe 3:2-Sieg der Haie begeisterte die Massen.

Doch auf solch einen Rausch folgt oft ein Kater, deswegen galt es für die Kölner am Sonntag gegen den die Schwenninger Wild Wings genau so konzentriert zu Werke zu gehen wie im Derby. Das gelang den Haien zu Beginn, die Domstädter gaben ab der ersten Spielminute den Ton an und konnten nach 44 Sekunden das erste Mal jubeln. Ein Querpass von Gogulla landete bei Kapitän Christian Erhoff, der aus spitzem Winkel das 1:0 markierte. Der Jubel währte allerdings nicht lange, die Wild Wings nutzten kurz vor der Drittelpause einen Fehlpass der Haie zum 1:1 (19.) ausgleichen.

Der Kapitän muss es richten

Auch im zweiten Drittel lauerte Schwenningen vermehrt auf Konter, während das Team von Cory Clouston das Spiel machte. Doch die Mannschaft von Pat Cortina kassierte zu viele Strafen und das nutzte die Powerplay-Experten aus der Domstadt. In der 30. Minute war es wieder Erhoff, der einen Nachschuss im Schwenninger Tor unterbringen konnte. Diese Führung war den Haien nicht mehr zu nehmen. Sie spielten clever und Schwenningen wurde nur in den letzten Minuten noch einmal gefährlich. Ein hochverdienter Sieg, der Schwung für die nächsten Spiele geben sollte.

Am nächsten Wochenende können sich die Kölner Fans auf zwei Heimspiele freuen. Am Freitag (20.10) spielen die Kölner gegen den direkten Tabellennachbarn, den ERC Ingolstadt und am Sonntag (22.10) bekommt es das Team um Christian Erhoff mit den schlecht gestarteten Grizzlys aus Wolfsburg zu tun.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.