fbpx

Hauptrundensieg der Haie verspielt?

Quelle: IMAGO

Die Arbeit von Andreas Falk (r.) und seinen Teamkollegen war auch gegen Hamburg nicht genug.

Nach fünf Siegen in Serie endete am Freitag die Erfolgssträhne der Kölner Haie gegen den ERC Ingolstadt mit einem 3:4. Prompt verlor das Team von Chefcoach Uwe Krupp auch am Sonntag 1:2 gegen Hamburg und hat die Tabellenführung verloren.

„Im zweiten Drittel hatten wir die Überhand, doch im letzten Abschnitt war Ingolstadt etwas besser“, sagte KEC-Trainer Uwe Krupp nach dem Heimspiel gegen den ERC. „Der ERC ist offensiv sehr talentiert, da ist es keine gute Idee, ihnen zu viel Platz zu lassen und zu viele Strafen zu kassieren. Ingolstadt hat die Fehler, die wir gemacht haben, ausgenutzt“, fasst Krupp die Niederlage am Freitag zusammen.

 

Sowohl das Heimspiel in der LANXESS-Arena als auch das Spiel gegen die Freezers brachten den Haien kein Glück. In Hamburg spielten die Haie gegen die Hamburg Freezers (1:2) wieder ohne Erfolg. In beiden Partien blieb der KEC ohne Zähler und die Adler Mannheim nutzten die Gunst der Stunde und den Heimvorteil gegen München (4:2), um sich in der Rangliste an den Haien vorbei auf Platz eins zu schieben.

Die punktgleichen Mannschaften kämpfen nun in den letzten zwei Spielen um den endgültigen Sieg in der Hauptrunde. Die Haie treten am Freitag gegen DEG und am Sonntag zuhause gegen Nürnberg an.