fbpx
Köln.Sport
News Ticker

EURO 2016: Hector und Podolski im vorläufigen Kader

Jonas Hector (1. FC Köln) und Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul)

Stehen beide im vorläufigen DFB-Kader für die anstehende Fußball-EM in Frankreich: Jonas Hector (l.) und Lukas Podolski
Foto: Imago/Eibner

Keine Überraschung beim vorläufigen EM-Kader aus Kölner Sicht: Sowohl FC-Verteidiger Jonas Hector als auch Lukas Podolski stehen im 27-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw.

Der 1. FC Köln wird auch 2016 wieder durch einen deutschen Nationalspieler bei einer Europameisterschaft vertreten sein: Wenig überraschend ist FC-Außenverteidiger Jonas Hector Teil des 27-köpfigen vorläufigen Kaders für die EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli), das Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag bekannt gab. Neben dem Kölner Abwehrspieler steht auch Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul) im Aufgebot des amtierenden Weltmeisters.

„Ich begleite ihn seit vielen Jahren. Er hat noch einen sportlichen Wert für uns, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen. Lukas hat eine gute Saison gespielt. Er ist auch eine Persönlichkeit“, betonte Löw bei der Präsentation des vorläufigen Kaders. Zuletzt war darüber spekuliert worden, ob Podolski angesichts der durchwachsenen Saison seines Istanbuler Klubs überhaupt Platz im EM-Aufgebot der Nationalmannschaft finden würde. „Der Bundestrainer weiß, was er an mir hat“, sagte der 30-jährige Angreifer am Pfingstmontag optimistisch. „Ich war bei sechs Turnieren dabei, habe immer meine Einsätze gehabt. Natürlich kann ich der Mannschaft auch sportlich weiterhelfen.“

Alle Spieler auf einen Blick: Das ist unser vorläufiger Kader für die UEFA EURO 2016! #DieMannschaft #JederFuerJeden #EURO2016—Alle Infos: http://bit.ly/Vorl_EM_Kader

Gepostet von DFB-Team (Die Mannschaft) am Dienstag, 17. Mai 2016

Ganz ohne Überraschung lief es bei der Nominierung allerdings nicht ab: Julian Brandt (Bayer Leverkusen) schaffte ebenso den Sprung ins Trainingslager nach Ascona wie die Youngster Julian Weigl (Borussia Dortmund), Joshua Kimmich (Bayern München) und Leroy Sane (Schalke 04). Bis zum 31. Mai muss Bundestrainer Löw den endgültigen Kader, der aus 23 Spielern besteht, formen.