fbpx
Köln.Sport

Viktoria Köln zieht Hochkaräter an Land

Drittligist Viktoria Köln hat einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Steven Lewerenz wechselt vom belgischen Zweitligisten Royal Excelsior Virton zu den Höhenbergern.

Pavel Dotchev (l.) freut sich über die Verpflichtung des zweitligaerfahrenen Steven Lewerenz (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

Lewerenz absolvierte bereits 41 Zweitliga- und 67 Drittliga-Spiele. Der frühere U 19-Nationalspieler kickte vor seiner Zeit in Belgien unter anderem für den 1. FC Magdeburg, Holstein Kiel, die Würzburger Kickers, Eintracht Trier und RB Leipzig.

„Steven ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann“, freut sich Marcus Steegmann, der Sportliche Leiter von Viktoria Köln, über den Neuzugang. „Er hat seine Qualität schon in der 2. und 3. Liga nachgewiesen und verfügt mit 28 Jahren über ein gewisses Maß an Erfahrung und Mentalität. Beides wird uns guttun. Er wird den Konkurrenzkampf auf den offensiven Außenbahnen bei uns weiter beleben.“

Der 28-Jährige soll in Höhenberg die nötigen Scorerpunkte für den Klassenerhalt beisteuern. Für Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev ist das neue Offensiv-Ass kein Unbekannter. Er schätzt die Qualitäten des gebürtigen Hamburgers sehr hoch ein.

„Ich kenne Steven schon sehr lange. Er ist ein guter Spieler, der bewiesen hat, dass er höherklassig spielen kann. In den letzten Monaten hat er nicht so regelmäßig auf dem Platz gestanden, deshalb müssen wir ihm ein bisschen Zeit geben. Aber er ist erfahren, stark im Dribbling und er hat einen guten Abschluss. Dazu verfügt er über ein gutes Auge für seine Mitspieler“, so Dotchev.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.