Köln.Sport

„Mehr als ein Ball“

Besondere WM-Momente wird es auch 2014 wieder geben. Foto: IMAGO

Besondere WM-Momente wird es auch 2014 wieder geben.
Foto: IMAGO

Kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft in Brasilien wartet das Deutsche Sport- und Olympiamuseum mit zwei besonderen Ausstellungen auf.

Mit „Mais que uma bola“ (dt.: „Mehr als ein Ball“) dokumentiert das DSOM eine besondere Begegnung von Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Böll-Gesamtschule Köln und der Fußballschule Bola pra Frente in Rio de Janeiro – ein Austausch, angestoßen vom Sportamt der Stadt Köln und begleitet von den „Fußballpädagogen“ der RheinFlanke, der allen Beteiligten ganz individuelle Einblicke in neue kulturelle und soziale Welten ermöglichte und damit die grenzüberschreitende Kraft des Fußballs erlebbar machte.

Ebenfalls ausgestellt werden die Motive des Fotokünstlers Jens Heilmann, die unter dem Titel „Weltmeisterschaftsbälle“ gezeigt werden. Dafür hat der Fotograf von jedem Turnier seit 1930 einen tatsächlich gespielten WM-Ball abgelichtet. Entstanden ist eine einzigartige Kulturgeschichte des Fußballs, die zugleich eine Fülle seiner magischen Geschichten erzählt.

Die Vernissage der beiden Ausstellungen findet am 11. Juni statt, einen Tag später sind sie dann auch für die Besucher des Deutschen Sport- und Olympiamuseums geöffnet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.