Köln.Sport

Köln.Sport on Ice

Eine ganze Stadt freut sich auf das Winter Game zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG – am Donnerstag durfte auch Köln.Sport bereits die Eisfläche testen.
WintergameCover

Bereit fürs Wintergame: Die Köln.Sportler Frank Schwantes (r.) und Mick Oberbusch mit Weltmeister und Haie-Fan Lukas Podolski auf der Eisfläche im RheinEnergieStadion. (Foto: Köln.Sport)

Seit dem 27. Dezember laufen die Vorbereitungen für das insgesamt vierte DEL-Winter Game bereits auf Hochtouren – und am heutigen Donnerstagmittag ist das Eis auch offiziell für die Profis freigegeben. Während in den Logen des Stadions in Müngersdorf die Pressekonferenz zum Kölner Sportjahr stattfand, drehten die Kölner Eishockeycracks bereits ihre Runden auf der Fläche, die sie am Samstag vor fast ausverkauftem Haus sprichwörtlich zum brennen bringen wollen.

„Freue mich wie verrückt“

Der Blick von der Eisfläche hinauf auf die Stadiontribünen ist dabei gigantisch, selbst bei leeren Zuschauersitzen lässt sich bereits erahnen, wie stimmungsvoll es am Samstag im Wohnzimmer des 1. FC Köln zugehen wird. „Wenn ich jetzt so die Eisfläche sehe, denke ich an die ganzen Schwierigkeiten, die wir auf dem Weg hierhin hatten“, sagt Haie-Geschäftsführer Philip Walter. „Aber wenn man dann das Resultat sieht, freue ich mich einfach nur wie verrückt auf ein tolles Spiel.“

Wintergame1

Im Wohnzimmer des 1. FC Köln wird am Samstag die größte Eishockey-Party Deutschlands abgehalten. (Foto: Köln.Sport)

Die Haie waren bereits einmal Teilnehmer des Winter Games, damals wurde das Derby jedoch in Düsseldorf ausgetragen. Das Problem: Dadurch, dass das Dach schließbar war und zum Spiel auch geschlossen wurde, stellte sich richtiges Stadionfeeling nicht wirklich ein. Das soll in diesem Jahr besser werden, und alle Anwesenden waren sich einig, dass es dafür keinen besseren Ort gäbe als das Stadion in Müngersdorf.

Der Köln.Sport Eis-Test

Köln.Sport-Redakteur Mick Oberbusch testete bereits vorab das Eis, das durch die vorherige Trainingseinheit der Kölner Haie doch schon arg in Mitleidenschaft gezogen war. Dennoch war es ein faszinierendes Gefühl, gemeinsam mit den Haie Profis und etlichen Prominenten auf dem Eis zu stehen. Unter anderem Lukas Podolski schwang schon fleißig den Schläger und schoss den ein oder anderen Puck durchaus sehenswert ins Tor.

Wintergame2

Nach der Trainingseinheit der Haie war das Eis leicht ramponiert – bis Samstag ist aber ja auch noch ein wenig Zeit! (Foto: Köln.Sport)

Unser Redakteur war inzwischen jedoch eher damit beschäftigt, den Abstand zur Bande nicht zu groß werden zu lassen, erste eigene Laufversuche zeigten, dass es wohl nicht einmal für die U12-Mannschaft der Kölner Haie reichen würde. Das war jedoch eher zweitrangig, und nachdem sowohl die Haie, als auch die Reporter vom Eis durften, wurde die Fläche nochmal von einer Eismaschine herausgeputzt. Der Samstag kann also kommen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.