Köln.Sport

Günther nicht nur in der Staffel dabei

Quelle: imago

Grund zu strahlen hat Leena Günther derzeit jede Menge: Durch die Erfüllung der B-Norm kann die kölsche Sprinterin auch im Einzel über die 100 Meter starten.

Überraschung für Leena Günther: Der DLV hat die kölsche Sprinterin nicht nur für die Staffel, sondern auch für einen Einzelstart bei der Leichtathletik-WM in Daegu nominiert. Am Samstag starten im südkoreanischen Daegu die Leichathletik-Weltmeisterschaften. Und eine Athletin des Leichtathletik-Teams der Deutschen Sporthochschule ist von Beginn an dabei. Denn der Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) hat Leena Günther überraschend nicht nur für den 4x100m-Staffel-Kader sondern auch für einen Einzelstart über 100m am Eröffnungstag nominiert.

Dies wurde möglich, da die erst 20 Jahre alte Sprinterin kurz vor dem Abflug zur WM in Mannheim in 11,33s eine neue Bestzeit aufstellte – und dabei auch die offizielle B-Norm des Weltverbandes unterbot. Neben dem Start allein wäre das Erreichen der zweiten Runde das Optimum.

Nach dann fast einer Woche Pause wird es für sie dann erst am letzten Tag wieder so richtig ernst. Dann stehen am Sonntag, 4. September Vor- und Endlauf über 4x100m auf dem Zeitplan. Ob die zweitschnellste deutsche 100m-Sprinterin des Jahres zum Einsatz kommt, hängt nicht zuletzt von der Entscheidung der Trainer vor Ort und der Form im Training.

„Das ganze Team drückt die Daumen. Verdient hätte sie es“, sagt Sportdirektor Norbert Stein über die Silbermedaillengewinnerin der U23-Europameisterschaft.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.