Köln.Sport

FC: Nächster Profi vor Abschied

Unter Markus Anfang war er gesetzt, nun steht ein ehemaliger Bundesliga-Profi beim 1. FC Köln vor dem Absprung.
Geis

Hat wohl keine Zukunft in Köln: Johannes Geis (2.v.l.) (Foto: imago images/Eduard Bopp)

Die Verpflichtung von Johannes Geis war für beide Parteien eine Beziehung auf Zeit. Geis selbst wollte sich wieder als Bundesliga-Profi etablieren, der FC erhoffte sich eine Verbesserung auf einer langjährigen Problemposition und bessere Standards. Während letzteres zumindest in einigen Spielen erfüllt wurde, schaffte es Geis nicht, das so große Loch auf der Kölner „Sechs“ zu stopfen. 14 Spiele und fünf Torvorlagen stehen in seiner persönlichen Saisonbilanz.

Offenbar nicht genug, um Armin Veh von einer Weiterbeschäftigung am Geißbockheim zu überzeugen. Der als Innenverteidiger und Mittelfeldspieler eingesetzte Geis wird in der kommenden Saison nicht mehr für den FC auflaufen. „Darüber spreche ich jetzt erstmal mit dem Trainer. Wenn wir endgültig darüber beraten haben, gibt es eine Entscheidung“, sagt Armin Veh, doch laut „Express“ herrscht intern längst Klarheit, auch Geis soll bereits Bescheid wissen.

Darüber hinaus sucht der FC seit Wochen nach einer Verstärkung auf der „Sechs“, die mehr Dynamik mitbringt als Geis und im Idealfall auch als Höger. In diesem Konstrukt ist für Johannes Geis kein Platz mehr. Anders ist die Situation bei Ersatzkeeper Thomas Kessler. Der Kölsche Publikumsliebling hat seinen Vertrag bis 2020 verlängert und wird in der kommenden Saison mit in die Bundesliga gehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.