Köln.Sport

FC: Aue-Partie kurz vor Karneval

Der Effzeh muss das Nachholspiel bei Erzgebirge Aue noch im Februar nachholen. Allerdings dürfte der Termin einigen Fans gar nicht schmecken.
Kölns Trainingsplatz

Der Effzeh wird im Februar des Öfteren auf dem Rasen zu sehen sein.
Foto: Imago/Herbert Bucco

Die DFL teilte mit, dass man sich auf eine Neuansetzung am 27. Februar (19.30 Uhr) für das Punktspiel bei Erzgebirge Aue geeinigt hat. Zuvor wurde die Partie aufgrund starker Schneefälle und außergewöhnlichen Witterungsbedingungen am vergangenen Sonntag abgesagt. Zum Dank an alle mitgereisten Effzeh-Anhänger, die die längste Auswärts-Tour auf sich genommen haben, vergab der 1. FC Köln eine Prämie von 30 Euro. Natürlich erhofft man sich, dass wenn am Mittwoch, den 27. Februar, um 19.30 Uhr der Anpfiff erfolgt, mindestens genauso viele jubelnde Kölner im Erzgebirgsstadion zu finden sind.

Karneval ohne Kölner

Allerdings: Ob das wirklich so sein wird, steht zunächst mal in Frage. Klar, viele Kölner haben sich bereits für Weiberfastnacht (28. Februar) frei genommen, auf sie würde dann mit der An- und Abreise nach Aue und der Dauer-Party am nächsten Tag ein durchaus strammes Programm bevorstehen. Die Mannschaft des FC reist bereits einige Tage vorher an, Weiberfastnacht feiern die Spieler und Coach Markus Anfang aber wohl im Falle eines Auswärtssieges. Vorher duelliert sich der FC mit dem SV Sandhausen, am darauffolgenden Spieltag müssen die Kölner am Karnevalssonntag in Ingolstadt gegen die „Schanzer“ ran. Hoffentlich toben sich die Akteure aus der Domstadt demzufolge auf dem Spielfeld aus und bescheren den Fans eine solide Punkteausbeute in der „englischen Woche“.

 

Ein Kommentar

  1. Manfred Wenig

    7. Februar 2019 at 18:19

    Ich finde die Sache langsam peinlich: Für den FC gibt es scheinbar kein anderes Thema geben als Modeste! Sie bemühen sich um einen Spieler (30 Jahre!!), der seine beste Zeit hinter sich und den FC monatelang an der Nase herumgeführt hat. Das ist für die anderen Spieler eine Zumutung und sie werden sicherlich über dieses Buhlen nicht begeistert sein . Kümmert Euch um die Spieler, die die Halbsaison erfolgreich bestritten haben!!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.