Köln.Sport

Erste Saisonniederlage für die Crocodiles

Nachdem sich die Cologne Crocodiles mit einem Auftaktsieg in der höchsten Spielklasse zurückmeldeten, war bei den Kiel Baltic Hurricanes nichts zu holen.
Zweikampf-Action der Cologne Crocodiles und Kiel Baltic Hurricanes)

Trotz kämpferisch starker Vorstellung reichte es für die Cologne Crocodiles im Auswärtsspiel bei Kiel nicht zu einem Punktgewinn (Foto: Stefan Stuhr)

Das erste Auswärtsspiel des Aufsteigers Cologne Crocodiles endete mit einer 10:27-Niederlage bei den Kiel Baltic Hurricanes. Die Truppe um Headcoach Patrick Köpper fand an diesem Tag in der Offensive kein Mittel, die gut verteidigende Defense der Gastgeber zu knacken und letztlich etwas Zählbares aus dem Norden mitzunehmen.

Vor allem der erste Durchgang wurde weitestgehend von den Verteidigungsreihen dominiert, lediglich ein Pass über 49 Yard fand einen Abnehmer und sorgte für die 6:0-Führung der Kieler. Der anschließende Extrapunktversuch konnte allerdings nicht verwertet werden.

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich, wie der erste endete: Kiel verwertete einen 26 Yard Pass zum 12:0, der anschließende Kick konnte diesmal genutzt werden (13:0). Der erste Punktgewinn für die Crocodiles resultierte aus einem 45 Yard Field Goal zum 3:13-Zwischenstand. Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten und das Ergebnis wurde auf 20:3 zu Gunsten der Hurricanes hochgeschraubt.

Letztlich schafften es die Domstädter noch, „Ergebniskosmetik“ zu betreiben, am Ende stand dennoch eine 10:27-Pleite auf der Anzeigetafel. Linebacker Justin Cooper war nichtsdestotrotz mit der Einstellung seiner Mannschaft zufrieden und blickte bereits nach der Partie nach vorne: „Ich mag an meinem Team, dass wir nicht aufgegeben haben. Wir sind eine starke Einheit. Wir schauen jetzt nach vorn und es liegen noch zwölf Spiele vor uns, die wir gewinnen wollen.“

Am 14. Mai (Kick Off 15:00 Uhr), steht für die Crocodiles der ewige Klassiker gegen die Berlin Adler im heimischen Sportpark Höhenberg an.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.