Köln.Sport

Effzeh beliebter als Bayern München

Der 1. FC Köln ist der achtbeliebteste Verein in Deutschland, noch vor dem Rekordmeister FC Bayern München. Zu diesem Ergebnis kommt eine seit 2012 durchgeführte Studie an der Technischen Universität (TU) Braunschweig. Auch drei andere West-Klubs sind unter den Top 10.

Foto: imago images / Jan Huebner

Die Vermarktung der Fußballvereine spielt im immer umsatzstärkeren Fußball von Jahr zu Jahr eine größere Rolle, dabei spielt die Beliebtheit der Klubs eine große Rolle. Die TU Braunschweig hat genau die mit einer Befragung unter Fußballfans genauer unter die Lupe genommen.

Insgesamt wurden 4.169 Leute im Alter zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Dabei wurde nach drei Kriterien der Beliebtheitsgrad der deutschen Fußballvereine berechnet. Dazu gehörten der Bekanntheitsgrad des Vereins, die Markeneinstellung und die Markenstärke. Es konnte ein bestmöglicher Wert von 100 erreicht werden.

Dortmund beliebtester Verein

Auf Platz 1 landete bei der Befragung mit recht deutlichem Abstand Borussia Dortmund. Mit einem Durchschnittswert von 61,2 von 100 Punkten stehen die Borussen fast zehn Punkte vor dem Zweitplatzierten. Borussia Mönchengladbach belegt wie in der Bundesliga den zweiten Platz mit 52,1 Punkten, dicht gefolgt von den Kiezkickern vom FC St. Pauli (51,2).

Geißböcke auf Platz 8

Mit einem Wert von 47,8 von 100 Punkten landet der 1. FC Köln auf dem achten Platz, ist damit aber keineswegs der drittbeliebteste Verein des Westens. Recht überraschend landet der VfL Bochum mit 48,6 Punkten noch einen Platz vor den Kölnern. Die weiteren Plätze belegen Eintracht Frankfurt (4), der SC Freiburg (5), SV Werder Bremen (6), Tabellenführer der zweiten Liga Arminia Bielefeld (9) und die TSG 1899 Hoffenheim (10).

Repräsentativität anzuzweifeln

Inwieweit diese Studie repräsentativ für das deutsche Fanvolk sein mag, darf allerdings angezweifelt werden. Mit knapp über 4.000 Befragten decken die Teilnehmer nur einen überschaubaren Teil der Fußballfans ab. Vor allem das Fehlen vom Branchenprimus FC Bayern München, aber auch vom großen Dortmunder Rivalen Schalke 04 verwundert. Und, dass die TSG Hoffenheim auf dem 10. Platz landet, hätten sie wohl selber nicht erwartet.

FC-Fans kann das egal sein. In dieser Tabelle stehen sie vor dem FC Bayern! Und mit einem achten Platz in der Abschlusstabelle wäre man am Geißbockheim in der Bundesliga wohl auch mehr als zufrieden.

Das Ranking der Studie im Überblick: 

  1. Platz: Borussia Dortmund (61,2 Punkte)
  2. Platz: Borussia Mönchengladbach (52,1 Punkte)
  3. Platz: FC St. Pauli (51,2 Punkte)
  4. Platz: Eintracht Frankfurt (50,2 Punkte)
  5. Platz: SC Freiburg (49,4 Punkte)
  6. Platz: SV Werder Bremen (49,4 Punkte)
  7. Platz: VfL Bochum (48,6 Punkte)
  8. Platz: 1. FC Köln (47,8 Punkte)
  9. Platz: Arminia Bielefeld (47,4 Punkte)
  10. Platz: TSG 1899 Hoffenheim (46,5 Punkte)

Von Tim Schoster

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.