Köln.Sport

ASV Köln: Hartmann begeistert

Beim 2. PSD-Bank-Meeting in Dortmund überragte vor allem ein Athlet des ASV Köln. Mit seiner persönlichen Bestmarke absolvierte er den 60-Meter Lauf.
Joshua Hartmann

Joshua Hartmann freut sich über seine gute Laufleistung.
Foto: Imago/ Beautiful Sports

Der Kölner Kurzsprinter Joshua Hartmann hat in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund für Furore gesorgt. Bereits im eröffnenden Vorlauf erzielte der Sprinter eine Zeit von 6,66 Sekunden auf 60-Meter. Fachkundige Experten wie Wolf-Dieter Poschmann zählten den ASV-Athleten schon im Winter zu den aufstrebenden Leichtathleten des Landes. Insbesondere seine Sprintqualitäten auf den letzten 20 Metern führten ihn zu dieser herausragenden Leistung im Vorlauf. Sein Trainer, Jannik Engel, zeigte sich im Interview positiv überrascht von der Performance seines Schützlings “ Eigentlich nehmen wir die Hallensaison nur als Abwechslung mit. Dass er über 60 Meter so schnell ist, hätten wir nicht gedacht“.

Steigerung im finalen Lauf

Hartmann bestätigte seine Lobpreisungen mit einer Zeit von 6,64 Sekunden im entscheidenden Final-Lauf. Somit belegte er den 2. Rang hinter Kevin Kranz (6,61). Darüber hinaus führten die Leistungssteigerungen des Kölner-Talents dazu, dass er in Dortmund eine Einladung für einen weiteren Wettkampf erhielt und dadurch nun vollständig im Kreise der Sprint-Elite Deutschlands angekommen ist. Für die nähere Zukunft steht ausschließlich die Vorbereitung für die U23 EM über 400 Meter auf dem Programm, bei der man sich durch die jüngsten Läufe einige Hoffnungen auf einen Triumph macht.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.