fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Zweites Silber für Kölle

Quelle: IMAGO

Den zweitgrößten Olympiaerfolg konnte Ole Bischoff mit Silber feiern. In Peking holte er bereits Gold.

Wahlkölner Ole Bischof sichert sich Silber im Judo. In der Gewichtsklasse bis 81 kg schaffte es Bischof bis ins Finale. Gegen den Südkoreaner Kim Jae-Bum konnte er sich jedoch nicht durchsetzen. Trotzdem darf sich Köln über die zweite Silbermedialle freuen.

Kölns Judoka Ole Bischof sorgt für die zweite kölsche Silbermedaille. Vor vier Jahren war es dem 32-Jährigen bereits gelungen, Gold zu holen. Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters gratulierte Ole Bischof bereits zum Vize-Olympiasieg: „Zu der wahrhaft hart erkämpften Silbermedaille möchte ich Ihnen im Namen der Stadt Köln und auch persönlich herzlich gratulieren“. Neben seiner Goldmedaille vor vier Jahren in Peking und dem Sieg bei der Europameisterschaft 2005 in Rotterdam, zählt diese Silbermedialle sicherlich zu den größten Erfolgen seiner Karriere. Bereits vorgestern war Britta Heidemann diejenige, die Deutschlands Medaillenfluch beendete. Die Fechterin setzte sich im Halbfinalkrimi gegen die Südkoreanerin Shin A-Lam im „Sudden-Death“ durch. Im Finale verhinderte jedoch die Ukrainerin Jana Schemjakina den kölschen Olympiasieg.