fbpx

Neues Vereinsheim für TV Rodenkirchen

Quelle: Dieter Maretzky

Das neue Vereinsheim des TV Rodenkirchen.

Der TV Rodenkirchen, einer der ältesten und größten Turnvereine der Region Köln, eröffnete das erste Vereinsheim in der 115-jährigen Geschichte.

Am 27. Juni hat der TV Rodenkirchen das von den 3.000 Mitgliedern lange erhoffte Vereinsheim eröffnet. Passend dazu fand eine große Eröffnungsfeier mit klassischer Musik, Kultur, Sport und großer regionaler und politischer Prominenz statt. Desweiteren wurde im Rahmen der Feierlichkeiten noch einmal die 115 Jahre alte Geschichte es Vereins aufgerollt und die Wichtigkeit des Vereinsheims hervorgehoben, da es das erste des TV Rodenkirchen überhaupt ist.

 

Besonders wichtig für das Erfüllen dieses lang ersehnten Traums, war das intensive und langwierige Engagement der Vorsitzenden Iris Januszewski und deren Mutter und gleichzeitig Ehrenvorsitzende Marlene Januszewski. Sie sorgten nicht nur in den 90ern dafür, dass das Rodenkirchener Bad nicht geschlossen wurde, sondern konnten sogar mitunter die Stadt  überzeugen, das Vereinsheim mit zu finanzieren.

Auch durch ihr Engagement übernahm die Stadt Köln von den zur Finanzierung benötigten 1.000.000 Euro ganze 600.000 Euro und ermöglichte damit überhaupt erst den Bau. Die Räume des Gebäudes sind sowohl technisch modern, als auch personell optimal ausgestattet. Während in dem Vereinsheim der „Indoor“ Sport ausgeübt weden kann, gibt es außen verschiedene witterungunabhängige Sportanlagen für den Outdoor-Sport.