fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Wird Wollitz die neue Viktoria-Hoffnung?

Quelle: IMAGO

Wird ab sofort wohl in Köln gestikulieren: Claus-Dieter Wollitz.

Nach über fünf Wochen soll die Trainersuche beim Fußball-Regionalligisten Viktoria Köln beendet sein. Der ehemalige FC-Profi Claus-Dieter Wollitz unterschreibt wohl einen Zweijahres-Vertrag und soll die Höhenberger zum Aufstieg führen.

Nachdem „Pele“, wie Wollitz in Fußballerkreisen genannt wird, seinen Vertrag beim Drittligisten VfL Osnabrück aufgelöst hat, ist der ehemalige FC-Profi (1998 bis 2001) nun frei für eine neue Herausforderung. Und die hat er offenbar im Sportpark Höhenberg gefunden. Die Viktoria hatte nach der enttäuschenden letzten Saison einen neuen Coach gesucht, die Suche war zuletzt trotz der Kandidaten Marc Fascher, Gino Lettieri und Milan Sasic etwas ins Stocken geraten.

 

Das Ziel des neuen Teams muss der Aufstieg sein, daran wird sich auch Wollitz im Fall der Fälle messen lassen müssen. Bereits jetzt stehen mit Lukas Nottbeck, Silvio Pagano (beide Fortuna Köln), Henrik Giese (VfR Neumünster), Claus Costa (VfL Osnabrück), Lucas Musculus (1. FC Köln II), Raphael Koczor (SF Siegen) und Stefan Hickl (Darmstadt 98) sieben hochkarätige Neuzugänge zu Buche, die den bestehenden Kader um Kapitän Mike Wunderlich noch einmal deutlich stärker machen.