fbpx

Wieder kein Heimsieg

Quelle IMAGO

Greg Classen (l.) und Co. mussten sich auch den Hannover Scorpions geschlagen geben

Fans der Kölner Haie können bei Heimspielen allerhand gewinnen. Ein Sieg ihrer Mannschaft war allerdings diese Saison noch nicht dabei.

Der eine freut sich über den Gewinn eines Trikots bei der „Tripp Charity“, ein anderer über einen Fanartikel seiner Wahl beim allseits beliebten „Frisbeescheiben-Spiel“.

Sogar 3.000 (!) Haie-Fans können beim Online-Gewinnspiel eines Internet-Anbieters, der sich seit kurzem auf dem KEC-Trikot präsentiert, eine Eintrittskarte für ein Spiel im Januar gewinnen. Doch das, wofür die Kölner eigentlich zum Eishockey gehen, bleibt in dieser Spielzeit bislang aus: ein Heimsieg ihrer Mannschaft.

Auch gegen die Hannover Scorpions setzte es, nach Verlängerung, wieder eine Pleite. Die ersten 20 Minuten verschlief das Krupp-Team total (1:2). Den weiteren Spielverlauf konnten die Haie-Cracks zwar bestimmen, doch zahlreiche Torchancen blieben ungenutzt.

„Wer nur 40 von 60 Minuten konzentriert auf dem Eis steht, hat immer Probleme, das Spiel zu gewinnen“, äußerte sich Chefcoach Uwe Krupp nach dem Spiel und kündigte für das nächste Heimspiel am Dienstag gegen die Hamburg Freezers (19.30 Uhr) Wiedergutmachung an. Hoffentlich klappt’s!

Getrübt wurde die Stimmung zusätzlich durch die schlimme Verletzung von Stürmer Marcel Ohmann, der bereits in der dritten Minute, nach einem Check gegen den Kopf, mit einer schweren Gehirnerschütterung vom Eis musste. Ausfalldauer: drei bis vier Wochen. Gute Besserung! (pra)

Tore: 1:0 Alexander Weiß (7.), 1:1 Andreas Morczinietz (19.), 1:2 Stephan Daschner (20.), 2:2 Philip Riefers (33.), 2:3 Sascha Goc (63.)

Zuschauer: 9.752