fbpx

Weekly WM-News

Nicht mehr lange, dann schießt der Puck über die Eisfläche im „Henkelmännchen“. Wer spielt wann in Köln, wo bekommt man noch Tickets, und was gibt es noch Wissenswertes? Köln.Sport liefert die Antworten.
Deutschland besiegte Ungarn bei der letzten Eishockey WM 4:2

Bei der letzten WM in Russland besiegte Deutschland Ungarn 4:2 in der Gruppenphase (Foto: imago/ ITAR-Tass)

Der Countdown läuft. Ab dem 5. Mai ist die Weltelite des Eishockeys zu Gast in Köln. Rund 600.000 Besucher werden in der Domstadt erwartet. Allein 400.000 Eishockey-Verrückte, davon circa 30 Prozent aus dem Ausland, werden sich die Spiele in der LANXESS arena anschauen. Der Kartenvorverkauf verlief in Köln besser als in Paris. Nach einem Inspektionsbesuch des Eishockey-Weltverband IIHF in den Stadien wurden nachträglich 300 Karten pro Spieltag in den freien Verkauf gegeben. Für alle Fans, die bislang noch ohne Fahrschein sind, gilt, sich frühzeitig um Tickets zu bemühen. Es ist unwahrscheinlich, an den Tageskassen vor den jeweiligen Spielen noch Karten zu bekommen.

Im Vorverkauf sind die ­Tickets unter anderem auf den Internetseiten der IIHF, der ­LANXESS arena und der Stadt Köln verfügbar, solange der Vorrat reicht. Das Angebot geht von Tageskarten über Team­tickets bis hin zu einem Komplettpaket für alle Spiele in Köln. Die Preise variieren dabei von günstigen 36 Euro (Einzelkarten) bis hin zu stolzen 731 Euro (Komplettpaket). Für diejenigen, die nicht live vor Ort in der Arena sein können, gibt es gute Nachrichten: Alle Spiele der WM werden live auf Sport1 übertragen. Aktuelle Infos rund um das Event findet man außerdem auf www.koelnsport.de sowie auf Facebook (Köln.Sport – das Stadt-Sport-Magazin).

Finale in Köln

Nach 2012 und 2013 (jeweils in Finnland und Schweden) wird die Eishockey-WM zum dritten Mal in zwei verschiedenen Ländern ausgetragen. Neben Köln werden auch Spiele in der „AccorHotels Arena“ in Paris ausgetragen. Insgesamt 34 Partien, darunter alle Spiele der Gruppe A, finden an 15 Spieltagen in der Kölner LANXESS arena statt. Zudem sicherte sich die Domstadt zwei Viertelfinalbegegnungen sowie alle Spiele ab dem Halbfinale. Pro Tag finden immer mindestens zwei Spiele, an vier Tagen sogar drei Spiele im „Henkelmännchen“ statt. Die Fans in der Domstadt dürfen sich schon jetzt auf die Eishockey-Großmächte aus den USA, Schweden und Russland freuen. In Frankreich werden die Spiele der Gruppe B und zwei Viertel-final-Paarungen ausgetragen.