fbpx

Wählt den Spieler der Woche!

Kaum zu bremsen: Deutz-Mittelfeldmann Telmo Pires Teixeira erzielte Drei Treffer beim Auswärtserfolg in Siegburg Foto: Benjamin Horn

Kaum zu bremsen: Deutz-Mittelfeldmann Telmo Pires Teixeira erzielte drei Treffer beim Auswärtserfolg in Siegburg
Foto: Benjamin Horn

Auch in der Saison 2014/15 wählt Köln.Sport an jedem Spieltag den besten Amateurfußballer der Stadt. Stimmt jetzt ab für Euren Favoriten.

Zweiter Erfolg für Rafael Leßmann: Der Angreifer vom Bezirksligisten Borussia Lindenthal-Hohenlind vereinte über 36 Prozent der Stimmen auf sich und ließ damit nicht nur Flittards Giovanni Caci hinter sich. Köln.Sport gratuliert herzlichst! Auch an diesem Spieltag haben sich wieder einige Kandidaten in den Fokus gespielt. Hier die Vorschläge zu Kölns bestem Veedels-Kicker am achten Spieltag:

Die Kandidaten vom Spielwochenende 4./5. Oktober:

Telmo Pires-Teixeira (Deutz 05): Weiterhin haben die Deutzer einen echten Lauf und stehen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Am Wochenende bezwang das Team von Trainer Wolfgang Rieger den Siegburger SV 6:2. Alles überragender Akteur auf dem Platz: Telmo Pires-Teixeira. Der Mittelfeldmann, früher bei der Viktoria, steuerte drei Treffer zum Auswärtssieg bei.

Daniel Valdivieso (VfL Leverkusen): Die Rückkehr nach Bergisch Gladbach hätte sich der Routinier des Aufsteigers sicherlich nicht besser ausmalen können. Der 33-Jährige köpfte beim Auswärtsspiel gegen seinen alten Verein das 2:0 und war auch in der Defensive ein wichtiger Faktor für den überraschenden Erfolg der Leverkusener.

Richmond Darko (Westhoven-Ensen): Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt feierten die Porzer am Sonntag. Großen Anteil daran hatte Richmond Darko: Der Angreifer erzielte beim 5:3 zwei Tore und sicherte seinem Team so drei Zähler.

Ismail Uzun (Prometheus Porz): Das mittlerweile übliche Schützenfest gegen Germania Ossendorf nutzte der Angreifer, um sein Torekonto ordentlich aufzupolieren. Beim 16:1-Erfolg über das Tabellenschlusslicht netzte Uzun gleich sechsmal für bisher sieglosen Porzer, davon erzielte er vier Treffer bereits in der ersten Halbzeit.

Ömer Sümer (Vingst 05): Im einseitigen Duell zweier kölschen Traditionsclubs überrollte Vingst die bedauernswerte Gäste von Rot-Weiß Zollstock förmlich. Hauptsächlich für den 11:0-Kantersieg verantwortlich war Ömer Sümer, dem sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit ein lupenreiner Hattrick gelang.

Advanced Poll

Wo landet der FC am Ende der Saison 16/17?
View Results