fbpx
Köln.Sport

Von Workout bis Relaxen

Die Effzeh-Spieler sind seit Dienstag, den 17. März, in Quarantäne. Neben individuellen Trainingseinheiten vertreiben die Stars ihre Zeit auf ganz unterschiedliche Art und Weise…

Anthony Modeste und seine Schildkröten. (Foto: Instagram / Anthony Modeste)

Der französische Stürmer Antony Modeste liegt ganz gemütlich im Garten und genießt die Sonne. Nicht nur im Rhein-Energie-Stadion, sondern auch zu Hause, hat er eine ganz besondere Kulisse. Seine Trainingspartner werden aber eher nicht auf dem Laufband unterwegs sein. Während Modeste tierische Unterstützung hat, ist bei Familie Leistner Vater-Tochter-Training angesagt.

Kuschelmonster und Personaltrainer: Der Innenverteidiger hat seinen individuellen Trainingsplan schon daheim. So lässt sich die Quarantäne mit Sicherheit aushalten.

Trainingsgeräte für alle

Die Spieler haben am Mittwoch Hilfe für ihr Heim-Training bekommen, denn aufgrund der ausgefallenen Länderspiele brauchte der DFB seine Trainingsgeräte nicht. Die Stars konnten sich diese ausleihen. Nach Aussagen von Verantwortlichen könne man zwei bis drei Wochen ohne Athletikdefizite auf das Mannschaftstraining verzichten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Never stop 💪🏻🏃🏻‍♂️ #stayathome @fckoeln

Ein Beitrag geteilt von Jorge Meré (@jorgemere_m4) am Mär 18, 2020 um 12:44 PDT

Jorge Meré machte sich das direkt zu Nutzen. Wie Modeste hat auch er einen knuddeligen Trainingspartner. Sein Hund vertreibt sich die Zeit aber nicht mit Trainingseinheiten.

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.