fbpx
Köln.Sport

Von Italien nach Hannover

Zurück von der europäischen Bühne, wo man sich in der Euroleague auch ohne Sieg wacker geschlagen hat, geht es für den RBC Köln 99ers am Samstag in den Liga-Alltag. In der niedersächsischen Landeshauptstadt kommt es um 15:00 Uhr zum Rückspiel der 99ers gegen die Reserve von Hannover United.

Mathew Foden und die Rollstuhlbasketballer des RBC Köln 99ers hoffen am Wochenende auf einen Auswärtssieg (Foto: imago images / Beautiful Sports)

Das Hinspiel konnten die 99ers nach anfänglichen Startschwierigkeiten und insgesamt sehr engem Spielverlauf gegen Ende der Partie für sich entscheiden. Das die Begegnung bei den Hannoveranern kein Selbstläufer wird, darüber sind sich die Kölner sehr wohl bewusst. Die Mannschaft um Spielertrainerin – und ehemalige Kölnerin – Linda Dahle ist gut aufgestellt und kann gleich mit 4 Spielern aufwarten, die durchschnittlich zweistellig scoren. Zudem dürfte das Heimspiel die Hausherren zusätzlich motivieren, um gegen den Ligakonkurrenten die Punkte einzufahren.

Für die 99ers wird diese Partie sicher nicht ganz leicht, zumal man am vergangenen Wochenende vier Spiele mit neuen Line-Ups gespielt hat. In der Champions League Vorrunde hatten Marina Mohnen und Michalis Stergiopoulos das Team super unterstützt. Nun gilt es in den anstehenden Trainingseinheiten, sich wieder neu zu orientieren. Gleichzeitig hoffen die 99ers, dass die Erfahrungen die die Spielerinnen und Spieler aus Italien mitbringen, sich positiv auf das Spiel am Samstag auswirkt.

Den Fans in der Halle oder per Live-Scouting an den heimischen Bildschirmen dürfte nicht langweilig werden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.