fbpx

Volleyballdamen triumphieren

Krönender Abschluss: Das Team des DSHS SnowTrex feiert durch einen Sieg am letzten Spieltag (22.04.) die Meisterschaft in der 2. Volleyball Bundesliga Nord.

Stolze Sieger: Die Damen des DSHS SnowTrex jubeln nach ihrem hochverdienten Triumph (Foto: Martin Miseré)

Es war der Saisonabschluss, den sich alle gewünscht hatten. In der letzten Partie der Saison traf der Tabellenführer aus Köln gegen den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Nur der Sieger des Derbys, das stand im Vorfeld des Spiels fest, durfte die Meisterschaft feiern und den Pokal in die Höhe recken.

Das mit Spannung erwartete Duell war allerdings nur kurze Zeit ausgeglichen. Denn nach anfänglichen Konzentrationsfehlern übernahm das Team von Jimmy Czimek eindeutig die Initiative. Nach frühem Rückstand (8:13) bogen die Damen des DSHS SnowTrex den Spieß im ersten Satz um und gewannen nach toller Aufholjagd mit 25:20. Der zweite Satz war dann eine Machtdemonstration der Kölnerinnen. In einer nahezu fehlerfreien Sequenz spielte SnowTrex den Gegner an die Wand und entschied den zweiten Durchgang vor über 500 Zuschauern mit 25:12 für sich.

Jubeltaumel in der Halle 22

Die Herausforderer aus Leverkusen warfen im dritten Satz nochmal alles in die Waagschale und boten dem Tabellenführer zwischenzeitlich wieder Paroli. Doch auch die anfängliche 6:0-Führung der Gäste brachte die an diesem Tag überragenden Damen des DSHS SnowTrex nicht aus der Bahn. Die kurze Schwächeperiode überwand das Team nach einigen Korrekturen und entschied letztlich auch den dritten Satz deutlich für sich (25:14).

Der Dreisatz-Sieg (25:20, 25:12, 25:14) ließ keinen Zweifel daran, wer der verdiente Meister der 2. Bundesliga Nord ist. Die SnowTrex Damen wurden direkt nach dem Spiel mit Medaillen und einem Meisterpokal geehrt. „Ich freue mich vor allem, dass die Mädels sich heute selber für ihre tolle Saison belohnt haben. Natürlich wäre der Vize-Meistertitel auch schon eine Wahnsinnssache gewesen, aber dass unsere 15 Spielerinnen es heute geschafft haben, dem Ganzen noch das I-Tüpfelchen aufzusetzen – darauf können sie sehr stolz sein“, freute sich Trainer Jimmy Czimek. Aufsteigen werden die Kölner trotz Meistertitel nicht, für die erste Liga stellte der Verein aufgrund von Lizenzhürden keinen Antrag.