fbpx
Köln.Sport

Viktoria weiter auf Verfolgungsjagd

Weiter hoch hinaus wollen der FC Viktoria Köln und Kapitän Mike Wunderlich Foto: imago/Manngold

Weiter hoch hinaus wollen der FC Viktoria Köln und Kapitän Mike Wunderlich
Foto: imago/Manngold

Viktoria Köln will die Siegesserie gegen Aufsteiger Sprockhövel fortsetzen und dem Spitzenreiter auf den Fersen bleiben. 

Der FC Viktoria Köln trifft am 15. Spieltag der Regionalliga West auf die TSG Sprockhövel. Für beide Mannschaften geht es um viel, denn die Kölner möchten auf der einen Seite als Tabellenzweiter unbedingt am Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II dranbleiben und auf der anderen Seite möchte Sprockhövel an die positiven Ergebnisse (ein Sieg und zwei Remis) vor der 0:5-Klatsche gegen den 1. FC Köln II anknüpfen, um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Der FC Viktoria Köln erwartet am 15. Spieltag der Regionalliga West die abstiegsbedrohte TSG Sprockhövel im Sportpark Höhenberg. Die TSG schien nach anfänglichen Schwierigkeiten mit zuletzt drei Spielen in Folge ohne Niederlage in der Regionalliga angekommen zu sein, im Nachholspiel gegen den 1. FC Köln II gab es unter der Woche jedoch eine krachende 0:5-Niederlage. Nun treffen sie wieder auf eine Kölner Mannschaft, diesmal geht es gegen den Tabellenzweiten FC Viktoria.

Für die Mannschaft von Marco Antwerpen muss es gegen Sprockhövel vor allem darum gehen, den Anschluss an den Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II zu halten. Zuletzt gelang das mit drei Siegen in Folge sehr gut, die Gladbacher stehen jedoch weiterhin mit vier Punkten mehr und einem Spiel weniger als die Viktoria an der Spitze der Tabelle. Die Viktoria sollte vor dem Spiel, in das sie als klarer Favorit geht, jedoch gewarnt sein: Bislang waren es vor allem die Heimspiele, bei denen Punkte liegen gelassen wurden (bis jetzt drei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen im Höhenberger Sportpark).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.