fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria und der elfte Streich

Quelle: Imago

Abwehrrecke Mariusz Kukielka ist nach einem Muskelfaserriss wieder ins Mannschaftstraining von Viktoria Köln zurückgekehrt und könnte am Sonntag zum Einsatz kommen.

Kann der verlustpunktfreie Tabellenführer seine unglaubliche Serie weiter ausbauen? Am Sonntag ist Alemannia Aachen II zu Gast bei Viktoria Köln. Elf ist bekannterweise eine urkölsche Zahl. Am 11.11. um 11.11 Uhr wird die Karnevalssession eröffnet, 11 schwarze Flammen ziert das Kölner Stadtwappen.

Auch Viktoria Köln will am Sonntag diese für Kölner magische Zahl erreichen. Bisher steht ihr Startrekord dieser Spielzeit bei 10 Siegen in 10 Spielen. Gegen die Reserve von Alemannia Aachen soll die Serie weiter ausgebaut werden.

Mit dem Tabellensechsten kommt eine spielstarke Mannschaft in den Sportpark Höhenberg, die ihr Heil nicht in einer Betontaktik suchen wird. Mit Daniel Engelbrecht hat die Aachener Zweitvertretung, die vom Kölner Ralf Außem trainiert wird, einen formidablen Stürmer im Kader, der seine Gefährlichkeit bereits hinlänglich unter Beweis gestellt hat.

Neun Saisontore – wie auch Viktorias Kapitän Mike Wunderlich – konnte der Alemanne bereits erzielen. Gut, dass mit Abwehrchef Mariusz Kukielka nach überstandenem Muskelfaserriß der Abwehrchef der Viktoria zurück an Bord ist.

Anstoß in Höhenberg ist um 15:00 Uhr.