fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria: Testsieg statt Auftaktspiel

Brachte sein Team per Elfmeter-Nachschuss mit 3:0 in Führung: Viktorias Offensivspieler Mike Wunderlich Foto: imago/Revierfoto

Brachte sein Team per Elfmeter-Nachschuss mit 3:0 in Führung: Viktorias Offensivspieler Mike Wunderlich
Foto: imago/Revierfoto

Einen kurzfristig anberaumten Test bei Fortuna Düsseldorfs Reserve konnte Viktoria Köln klar für sich entscheiden. Den Torreigen beim 3:1-Erfolg eröffnete ein Neuzugang.

Aus der Not eine Tugend machen – das dachte sich auch Viktoria Köln. Nachdem das Auftaktspiel gegen den KFC Uerdingen der Witterung zum Opfer fiel, testete der Regionalligist beim Ligakontrahenten Fortuna Düsseldorf II und zeigte eine gute Leistung.

Schon frühzeitig ging die Elf von Trainer Tomasz Kaczmarek auf dem Kunstrasenplatz neben der Düsseldorfer Esprit-Arena durch Neuzugang Tim Väyrynen in Führung. Der Finne verwertete aus kurzer Distanz die gute Vorarbeit von Silvio Pagano. Gerade die Neuen zeigten sich als Aktivposten:  Klingenburg und Väyrynen wirbelten offensiv durchaus überzeugend.

Das 2:0 fiel dann kurz vor der Halbzeitpause: Pagano schnappte sich den Ball im Mittelfeld und ließ nach einem Sololauf dem Düsseldorfer Keeper keine Abwehrmöglichkeit (39.). In der Pause wechselte Chef-Trainer Kaczmarek etwas durch, gleich vier neue Spieler kamen zum Einsatz. Am Spiel änderte sich nur wenig: Viktoria drückte weiter und kam folgerichtig zum dritten Treffer. Mike Wunderlich verwandelte einen Strafstoß im Nachschuss zum 3:0 (70.).

Der Treffer der Düsseldorfer in der 79. Spielminute im Anschluss an eine Ecke war nur noch Ergebniskosmetik. Viktoria fuhr einen verdienten Erfolg und kann sich nun auf das Auswärtsspiel in Rödinghausen am kommenden Samstag vorbereiten.