fbpx

Viktoria: Test auf der Schäl Sick

Heute Abend um 19:00 gastiert Viktoria Köln beim Nachbarverein FC Germania 1911. Mit dem Spiel wird auch der neue Kunstrasen in der Wuppertaler Straße eröffnet.

Mit Neuzugang Marcel Risse wurde die Viktoria-Offensive gestärkt! (Foto: imago images / Herbert Bucco)

Geben und Nehmen auf der Schäl Sick: Für Franz Wunderlich, Vize-Präsident von Viktoria Köln, ist die Kooperation der beiden Vereine von der rechten Rheinseite ideal, da beide Clubs profitieren. „Zum einen haben wir Germania bei uns trainieren lassen, als bei ihnen umgebaut wurde. Zum anderen könnte es vorkommen, dass unser Nachwuchsleistungszentrum einen Ausweichplatz in der Hochphase der anstehenden Saison benötigt. Aber in erster Linie freuen wir uns auf die Fans, denn von der rechtsrheinischen Seite erhalten wir viel Unterstützung.”

Leider sind aufgrund der Corona-Bestimmungen derzeit nicht mehr als 300 Fans erlaubt. Für alle, die jetzt noch keine Karten haben, heißt es deshalb leider draußen bleiben, da das Spiel schon ausverkauft ist. Pavel Dotchev ließ unterdessen offen, wen er beim Testspiel auf den Rasen schickt. Man darf gespannt sein, ob der 54-Jährige auf seine Stammkräfte setzt oder den Jugendspieler die Chance ermöglicht, sich zu beweisen.

Das erste Heimspiel der Viktoria gegen Wehen Wiesbaden ist am 26.09.2020 im Sportpark Höhenberg. Hier findet ihr alle Informationen rund um den Stadionbesuch.

Von Robin Josten