fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria taumelt dem Ende entgegen

Quelle: IMAGO

Auch Mike Wunderlich (l.) und David Müller konnten die Niederlage gegen Schalke nicht verhindern.

Nach dem 1:2 (0:1) bei dr Reserve des FC Schalke 04 hat Fußball-Regionalligist FC Viktoria Köln elf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Lotte – und das bei gleicher Anzahl von absolvierten Spielen.

 

Nach gut einer halben Stunde musste die Viktoria beim Duell mit den Königsblauen den Treffer zum 0:1 hinnehmen. Philipp Max nutzte eine der ersten Chancen der Partie zum Halbzeitstand aus. Von Viktoria, das weiterhin ohne die gesperrten Albert Streit und Aziz Bouhaddouz auskommen musste, war offensiv nicht besonders viel zu sehen. Das änderte sich auch nach dem 2:0, das Schalkes Pascal Schmidt nur wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel erzielte, zunächst einmal nicht.

Doch im Verlauf der zweiten Halbzeit musste Viktoria dann aufmachen. Coach Ralf Aussem brachte Fatih Candan und Christian Schlösser für die Offensive, sein Team setzte nun alles auf eine Karte. Dabei sprang letztlich aber nur der späte Treffer von Candan (87.) heraus, zu mehr reichte es nicht mehr. Mit dem Erfolg haben sich die Schalker auf den zweiten Platz vorgeschoben, Viktoria ist auf Platz vier abgerutscht.

FC Viktoria: Gillen – Gardawski, Kukielka, Sinkala (68. Schlösser), Müller (59. Eichmeier) – Voigt – Dahmani, Wunderlich, Pusic, Glowacz (56. Candan) – Aydogmus.

Tore: 1:0 Philipp Max (29.), 2:0 Pascal Schmidt (46.), 2:1 Candan (87.).